Torwart-Tor erhält Liverpools Champions-League-Chance

Alisson rettet Klopp - und bricht in Tränen aus

Alisson Becker (Mitte) erzielte den Siegtreffer für den FC Liverpool.
Alisson Becker (Mitte) erzielte den Siegtreffer für den FC Liverpool.
© AP, Rui Vieira, DMV

17. Mai 2021 - 10:42 Uhr

Die Gefühle übermannten ihn

Wahnsinns-Tor, Wahnsinns-Emotionen! Weil Torwart Alisson Becker in der fünften Minute der Nachspielzeit den Siegtreffer für den FC Liverpool im Spiel gegen West Bromwich Albion (2:1) erzielte, hat das Team von Trainer Jürgen Klopp noch die Chance, die Champions League zu erreichen. Den Helden des Tages überwältigten nach dem Abpiff die Gefühle.

Torschütze erlebte traurigen Moment

Wenn Torhüter in den Schlussmomenten eines Spiels in den gegnerischen Strafraum stürmen, geht es im Normalfall darum, irgendwie eine drohende Niederlage abzuwenden. Liverpool aber brauchte am Sonntag unbedingt einen Sieg, um in der englischen Premier League noch die Möglichkeit zu haben, einen Platz unter den ersten vier zu ergattern. Und dank Alisson Becker besteht diese Chance noch. Nach einer Ecke stand er goldrichtig und nickt in bester Mittelstürmer-Manier den Ball ins lange Eck. Der Rest: Jubel und Emotionen.

RTL.de empfiehlt

Anzeigen:

Nach dem Abpfiff gratulierten alle dem unverhofften Tor-Helden, dem vor lauter Überwältigung die Tränen kamen. Doch die Gefühle dürften nicht nur der Freude geschuldet gewesen sein, Alisson wird an diesem ganz besonderen Moment auch an einen für ihn ganz besonderen Menschen gedacht haben. Sein Vater José Agostinho starb vor etwa drei Monaten beim Schwimmen in einem See in Brasilien. Er gilt als großer Förderer seines Sohnes und machte so die Profi-Karriere von Alisson möglich – und diesen besonderen Moment am Sonntag.

"Ich hoffe, er war hier und hat das gesehen. So oder so bin ich aber sicher, dass er es gesehen hat mit Gott an seiner Seite und hat gefeiert", sagte Alisson hinterher. (sho)

Auch interessant