Familiendrama in Franken

Musste Kleinkind mitansehen, wie die Mutter getötet wird?

Polizisten sichern den Tatort in  Bad Windsheim.
Polizisten sichern den Tatort in Bad Windsheim.
© dpa, vifogra, exa

29. November 2021 - 11:37 Uhr

Ex-Mann dringend tatverdächtig

Familientragödie in Franken. Eine 33-Jährige ist offenbar von ihrem Ex-Mann in ihrer Wohnung in Bad Windsheim getötet worden. Dort befand sich zur Tatzeit auch das erst wenige Monate alte Kind der Frau. Die Polizei musste anschließend Schaulustige vom Tatort fernhalten.

Menschenmenge vor der Wohnung, Polizei braucht Unterstützung

Drama in Bad Windsheim bei Nürnberg. Am Sonntagmittag meldete sich ein Mann bei der Polizei und sagte, es sei etwas Schlimmes passiert. In der Wohnung fanden die alarmierten Beamten dann die Leiche der 33-jährigen Frau und den Anrufer, ihren Ex-Mann.

Der 41-Jährige gilt als dringend tatverdächtig und wurde festgenommen. Die Polizei teilte mit, dass die Frau "Anzeichen äußerer Gewaltanwendung" aufwies.

Zur Tatzeit hielt sich nach Polizeiangaben auch ein erst mehrere Monate altes Kleinkind in der Wohnung auf. Die Beamten kümmerten sich um das Kind – inzwischen ist es bei Verwandten untergebracht worden.

Obduktion soll Klarheit schaffen

Nach dem Eintreffen der Beamten versammelte sich vor der Wohnung eine Menge von Menschen. Von einer "emotionalen und aufgeheizten Stimmung" sprach die Polizei. Ein hinzugerufenes Unterstützungskommando verhinderte eine Eskalation der Lage. In der Menge seien Schaulustige und Verwandte der Frau gewesen.

Unterdessen seien das Motiv und der Ablauf der Tat noch unklar, erklärte die Polizei. Eine Obduktion soll nun Klarheit schaffen. (msh)