Familie Weigl kommt zurück nach Deutschland

Ex-BVB-Star Julian Weigl wechselt nach Gladbach - seine Frau postet ganz besondere Leckerei

 Sarah Richmond, Freundin von Julian Weigl, BVB 33 Kuss, kuessen, Kuesschen, zuwerfen, Mund Fussball DFB Pokal Finale , Berlin, am 27.05.2017 BORUSSIA DORTMUND - EINTRACHT FRANKFURT 2-1 Saison 2016 / 2017, DFB-Pokal
Sarah Richmond, Freundin von Julian Weigl, BVB 33 Kuss, kuessen, Kuesschen, zuwerfen, Mund Fussball DFB Pokal Finale ,
www.imago-images.de, imago images/ActionPictures, via www.imago-images.de

Nach zweieinhalb Jahren kehrt Julian Weigl zurück in die Bundesliga. Der Mittelfeldspieler wird von Borussia Mönchengladbach zunächst bis zum Saisonende von Benfica Lissabon ausgeliehen. Wohl auch ganz zur Freude seiner Frau Sarah. Obwohl sich die kleine Familie in Portugal heimisch gefühlt hat, postet seine Frau eine Freunden-Bretzel. Die Moderatorin hat nämlich eine Schwäche - deutsche Backkunst!

Smiley-Brezel - große Freude auf Deutschland

Brezel
Smiley-Brezel. Große Freude auf Deutschland
Instagram/sarah.richmnd

Julian Weigl wechselt nach Gladbach: Zurück zu Brot, Brezeln und Brötchen

Noch kürzlich hat Sarah verraten, dass, wenn Besuch aus Deutschland kommt, ein Mitbringsel Pflicht sei: Deutsches Brot. Die Moderatorin und Mama liebt die Leckereien. Kein Wunder, dass sie zur Bekanntgabe des Vereinswechsels ihres Mannes eine Smiley-Bretzel postet.

Immer wieder hat die langjährige Partnerin von Julian Weigl erzählt, dass sie sich in Portugal sehr wohl fühlte, sogar portugiesisch gelernt hat. Doch vor allem in Pandemie-Zeiten war die kleine Familie sehr einsam, konnte keinen Besuch aus der Heimat erhalten. Jetzt geht es für Sarah, Julian und die kleine Bruna zurück nach Deutschland. Der BVB-Star wechselt ausgerechnet zum Rivalen aus Gladbach.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Die Traumhochzeit der Weigls

Bei den Fohlen ist man sehr glücklich über den Zugang: „Julian ist ein enorm ballsicherer und spielstarker Spieler“, sagte Sportdirektor Roland Virkus: „Er bringt viel Bundesliga-Erfahrung und fußballerische Qualität mit und wird unserer Mannschaft mit Sicherheit schnell helfen können.“

Der 26-Jährige spielte von 2015 bis Ende 2019 für Borussia Dortmund und holte mit dem BVB 2017 den DFB-Pokal. In der Nationalmannschaft war der EM-Teilnehmer von 2016 im März zu seinem Comeback nach fünf Jahren Pause gekommen. Bei Benfica kam er nach dem Amtsantritt des deutschen Trainers Roger Schmidt im Sommer nur noch zu drei Einwechslungen in acht Pflichtspielen. (dpa/jma)