RTL News>Stars>

Ex-„Alarm für Cobra 11“-Star Mark Keller: Seine Ehefrau ist seit Jahren unheilbar krank

Schwere Erkrankung

Ex-„Alarm für Cobra 11“-Star Mark Keller: Seine Ehefrau ist seit Jahren unheilbar krank

Mark Keller: Seine Ehefrau ist seit Jahren ein Pflegefall Tülin ist unheilbar krank
02:08 min
Tülin ist unheilbar krank
Mark Keller: Seine Ehefrau ist seit Jahren ein Pflegefall

Mark Kellers Ehefrau ist schwer krank

Schauspieler Mark Keller spricht nicht viel über sein Privatleben. Im Interview mit der Zeitschrift „Bunte“ macht der Ex-„Alarm für Cobra 11“-Star jetzt eine Ausnahme. Der 55-jährige offenbart, dass seine Ehefrau Tülin Keller (58) seit 20 Jahren unheilbar krank ist.

„Tülin ist seit Jahren ein Pflegefall“

Schauspieler Mark Keller, seine Frau Tülin und sein älterer Sohn Aaron 1997
Schauspieler Mark Keller, seine Frau Tülin und sein Sohn Aaron, 1997
DPA, deutsche presse agentur

Aktuell ist Mark Keller in „Der Bergdoktor“ zu sehen. Der Schauspieler lebt am Bodensee und pendelt ständig zwischen seiner Heimat und Köln hin und her. Dort lebt nämlich seine Freundin Anna. „Ich bin schon mehrere Jahre mit meiner Lebensgefährtin Anna zusammen und sehr glücklich mit ihr. Sie ist eine tolle Frau mit einem großen Herzen. Ich bin sehr dankbar, dass sie es schon so lange mit mir aushält, denn ich bin ja ständig unterwegs. Sie unterstützt mich sehr“, so Keller im Gespräch mit „Bunte“.

Familie Keller hält zusammen. Sein Liebesleben halte Mark Keller aber privat – um seine Anna UND seine Ehefrau Tülin zu schützen. „Tülin ist seit Jahren ein Pflegefall. Sie hat seit 20 Jahren eine schwere, chronische Krankheit“. Vor 20 Jahren habe es Anzeichen eines Tremors bei ihr gegeben. Tülin Keller wurde mehrfach operiert und habe sich bei einer komplizierten Bandscheiben-OP dann einen Krankenhauskeim eingefangen, schreibt das Blatt.

Es gibt auf Mark Kellers Social-Media-Accounts keine gemeinsamen Fotos mit Freundin Anna. Aber seine beiden Söhne Aaron (28) und Joshua (24) zeigt Mark Keller gerne und oft.

Mark Keller und seine Söhne sind ein eingeschworenes Team

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

„Meine Jungs und ich sind auch deswegen so ein eingeschweißtes Team, weil sie mich schon zu Schulzeiten oft begleitet haben, als Tülin krank wurde. Meine eigene Mutter starb, als ich sechs Monate alt war. Ich bin bei meiner Oma aufgewachsen. Mein Vater hat sehr hart gearbeitet und hatte kaum Zeit. Das wollte ich anders machen“, erklärt Mark Keller bei „Bunte“.