Glückspilz aus NRW

Eurojackpot geknackt: 90 Millionen Euro gehen nach Deutschland!

Symbolfoto Lottoschein am 14.01.2021 Ein Lottoschein des Eurojackpot wird ausgefüllt. Foto: osnapix Symbolfoto Lottosch
© imago images/osnapix, osnapix / Hirnschal via www.imago-images.de, www.imago-images.de

18. Januar 2021 - 9:35 Uhr

Eurojackpot-Gewinnzahlen 10 19 32 36 46

Was für ein Start ins neue Jahr – und das trotz Corona-Pandemie. Der mit 90 Millionen Euro maximal gefüllte Eurojackpot geht nach Nordrhein-Westfalen. Mit den Gewinnzahlen 10 19 32 36 46 und den beiden Zusatzzahlen 4 und 6 lag ein Spieler nach sechs Wochen ohne Hauptgewinn dieses Mal richtig, wie Westlotto am Freitagabend nach der Ziehung in Helsinki mitteilte.

Zweiter Eurojackpot-Gewinner aus NRW

Ein einziger Tipper aus Nordrhein-Westfalen konnte alle sieben Zahlen richtig vorhersagen. 1. Andreas Kötter, Chairman der Eurojackpot-Kooperation gratuliert: "Herzlichen Glückwunsch an den neuen Multi-Millionär. Dies ist nach Februar 2020 der zweite 90-Millionen-Gewinn der nach Nordrhein-Westfalen geht. Somit gibt es erstmals zwei Multi-Millionäre in einem Bundesland, die die maximale Gewinnsumme beim Eurojackpot abräumen konnten."

Weitere sieben Millionäre gibt es in der Gewinnklasse 2 zu vermelden. Hier gehen jeweils 1.146.823,90 Euro nach Baden-Württemberg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Schweden, Dänemark und der Tschechischen Republik.

Letzter Eurojackpot ging nach Schweden

Der Eurojackpot war zuletzt am 27. November getroffen worden. Ein Schwede gewann 11,2 Millionen Euro. Der letzte deutsche Jackpotgewinner stammt ebenfalls aus dem November. In der Woche zuvor, am 20. November, gab es mit 61,1 Millionen Euro einen niedersächsischen Landesrekord. Der letzte 90-Millionen-Jackpots wurde am 1. Mai 2020 in Bayern geknackt. Ebenfalls 90 Millionen Euro konnte im Oktober 2016 ein Spielteilnehmer aus Baden-Württemberg gewinnen.