"Es sind schwere Stunden für uns"

Nach Horror-Überfall: Jetzt spricht Familie Zahavi

11. Mai 2021 - 8:55 Uhr

Sogar die Kinder wurden gefesselt

Das Ehepaar Zahavi steht unter Schock. Am Sonntag, während Fußball-Profi Eran auf dem Weg zum Auswärtsspiel mit der PSV Eindhoven war, wurde seine Familie von zwei Räubern überfallen, gefesselt und mit einer Waffe bedroht. Das Schlimmste? Nicht nur seine Frau, sondern auch die vier anwesenden Kinder wurden gefesselt, wie die Polizei am Montag in Amsterdam mitteilte. Nun meldet sich das Ehepaar in einer Instagram-Story zu Wort – mehr dazu im Video.

Die Familie versucht, das Erlebte zu verarbeiten

Sie schreibt: "Guten Morgen. Gestern haben meine Familie und ich einen schlimmen Raub und Angriff erlebt, dort wo wir uns am sichersten fühlen sollten - in unserem Zuhause. Es sind schwere Stunden für uns und wir brauchen einen Moment zum Durchatmen."

Einigen Medienberichten zufolge wurde eines der Kinder des Paares geschlagen, doch Shay betont in ihrer Botschaft: "Die Kinder wurden nicht verletzt und es geht Ihnen gut! Physisch. Psychisch müssen wir alle zusammen daran arbeiten, um es so gut es geht zu verkraften. Ich bedanke mich bei euch allen für die Sorge und die Hilfe. Es wärmt das Herz – danke, danke, danke."

So schildern Nachbarn die Tat

Instagram @Shayzahavi
Eran Zahavi mit seiner Familie
© Instagram @Shayzahavi

Nachbarn berichteten Reportern vor Ort, die Räuber hätten geklingelt und sich als Paketboten ausgegeben. Daraufhin sollen die Täter mit Waffen ins Haus eingedrungen, die Frau und die Kinder gefesselt und die Räume durchsucht haben.

Während die Familie hilflos zurückblieb, konnten die Einbrecher offenbar mit Wertgegenständen und Geld fliehen. "Die Frau und die Kinder haben zum Glück keine Verletzungen, aber der Überfall war für alle Beteiligten sehr heftig und traumatisch," erklärte die Polizei.

RTL.de empfiehlt

Anzeigen:

Eran bedankt sich bei Instagram

Eran und Shay Zahavi
Shay und Eran Zahavi neben einer der Botschaften, die sie bei Instagram veröffentlichten
© Sport intern

Nachdem Zahavi von dem Überfall erfahren hatte, eilte der israelische Nationalspieler umgehend zurück zu seiner Familie. Mit diesen Worten bedankt er sich auf Instagram bei seinen Fans für das Mitgefühl: "Danke für die Sorge und die Liebe. Ich bitte alle, unsere Situation zu verstehen und unsere Privatsphäre zu ehren, um die Sachen verkraften zu können. Ein unangenehmes Erlebnis, viel mehr als ein durchschnittlicher Hauseinbruch und Diebstahl. Nochmal Dankeschön an euch alle für die Sorge. Wir schätzen es sehr. Meine Frau, du bist die beste."

Der aus Israel stammende Zahavi wohnt mit seiner Familie nicht in Eindhoven, sondern in Amsterdam, weil es dort eine große jüdische Gemeinschaft gibt.

FGO/DPA

Auch interessant