Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Polizei in Ebersbach steht vor einem Rätsel

Pakistanischer Imam (26) auf Feldweg erschlagen- Ehefrau kann sich retten

Ein Mann wird bei einem Spaziergang mit seiner Ehefrau brutal erschlagen. Die Täter sind auf der Flucht.
Ein Mann wird bei einem Spaziergang mit seiner Ehefrau brutal erschlagen. Die Täter sind auf der Flucht.
© imago images/onw-images, Marius Bulling via www.imago-images.de, www.imago-images.de

25. Dezember 2020 - 13:13 Uhr

Ebersbach an der Fils: Imam war mit seiner Frau spazieren

Ein 26-jähriger Pakistaner und seine vier Jahre ältere Ehefrau waren am Montag im baden-württembergischen Ebersbach spazieren, als maskierte Täter den Mann plötzlich angriffen. Sie prügelten auf ihn ein, er starb noch am Tatort. Bei dem Getöteten handelt es sich um einen Imam, der in einer Moschee in Stuttgart predigte. Das teilte die Polizei in Ulm mit. Seine Frau konnte sich in Sicherheit bringen. Die Polizei in Ebersbach an der Fils steht vor einem Rätsel. Die Behörden ermitteln nun in alle Richtungen, um die Tat aufzuklären.

Der Tatablauf schockiert die Ermittler

21.12.2020, Baden-Württemberg, Ebersbach: Spurensicherer der Polizei arbeiten an einem Fundort einer Leiche. (zu dpa: "Ermittlungen nach Leichenfund") Foto: Marius Bulling/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Ermittlungen nach Leichenfund
© dpa, Marius Bulling, bwe lop

Die Frau schildert den Ermittlern den Tatablauf so: Nahe der Unterführung unter der Albstraße hätten sich zwei unbekannte Männer genähert. Sie schlugen auf den Imam ein. Er ging schwer verletzt zu Boden. Seine 30-jährige Frau überstand den Angriff mit leichten Verletzungen. Danach flüchteten die unbekannten Täter.

Schnell waren Polizei und Rettungsdienst am Tatort. Die Wiederbelebung des 26-Jährigen blieb erfolglos. Rettungsdienst und Notfallseelsorger kümmerte sich vor Ort um die verletzte Ehefrau und erste Zeugen.

Bürgermeister Eberhard Keller: "Meine Gedanken sind bei der Familie des Opfers"

Der Bürgermeister von Ebersbach an der Fils (Landkreis Göppingen), Eberhard Keller, schrieb bei Facebook: "Meine Gedanken sind bei der Familie des Opfers." Er bat die Bevölkerung der Stadt in Baden-Württemberg, sich nicht an Spekulationen zu beteiligen und nach Möglichkeit die Ermittlungsarbeit der Polizei zu unterstützen. Den Fahndungsaufruf der Polizei lesen Sie hier:

Helfen Sie der Polizei! Können Sie diese Fragen beantworten?

  • Wer hat am Montag, zwischen 17:30 und 18:30 Uhr, in Ebersbach, im Bereich Gentenriedweg, Kanalstraße und Fils, verdächtige Personen gesehen? Wem sind dort Fahrzeuge aufgefallen?
  • Trugen die Personen möglicherweise Gegenstände mit sich? - Die Polizei sucht insbesondere ein Paar, das gegen 18 Uhr dort zu Fuß unterwegs und das Opfer sowie seine Begleiterin vor dem Angriff überholte. Außerdem sucht die Polizei einen Mann, der sich gegen 16 Uhr in der Nähe des Tatorts aufhielt. Er trug einen grüne Jacke und eine Mütze. Der Mann ist etwa 40 bis 50 Jahre alt und etwa 1,75 m groß. Diese Personen könnten für die Ermittler wichtige Zeugen sein.
  • Wer hat im Bereich Gentenriedweg, Kanalstraße und Fils, insbesondere zwischen 17:30 und 18:30 Uhr, sonst Auffälliges beobachtet? - Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben?
  • Hinweise bitte an die Kriminalpolizei unter der Telefon-Nr. 0731/1880.

Auch interessant