RTL News>News>

E-Zigarette explodiert in Hosentasche im Auto: Fahrer erlitt schwere Verbrennungen

Mann erlitt schwere Verbrennungen

Auto fängt Feuer: E-Zigarette explodiert in Hosentasche

E-Zigarette
E-Zigarette
Imago Sportfotodienst

Glücklicher Zufall hilft Fahrer

Freitagmorgen, 5:43 Uhr im nordrhein-westfälischen Herdecke: Ein 36-jähriger Mann will sich im Auto vermutlich auf dem Weg zur Arbeit machen. Doch er schafft es nicht mal vom Parkplatz – da explodiert seine E-Zigarette in der Hosentasche, setzt Teile des Autos in Brand und fügt ihm schwere Verbrennungen zu. Ein Drama, das glücklicherweise ein Feuerwehrmann bemerkt und dem Mann zur Rettung eilt.

E-Zigarette explodierte bei Autofahrer in Hosentasche.
E-Zigarette explodierte bei Autofahrer in Hosentasche.
Feuerwehr Herdecke

E-Zigarette explodiert: Feuer tritt über

Der Herdecker wollte in seinem Renault seine Fahrt beginnen, als der Unfall passierte. Wie die Polizei vermutet, könnte es an der E-Zigarette durch die Akkus zu einer Reaktion gekommen sein.

Neben den schweren Verletzungen des Mannes sorgte diese Explosion dafür, dass auch Beifahrersitz und Anschnallgut Feuer fingen. Der Brand ist allerdings von alleine wieder erloschen.

E-Zigarette explodierte bei Autofahrer in Hosentasche.
Auch der Anschnallgurt fing Feuer.
Feuerwehr Herdecke

Fahrer muss in Spezialklinik gebracht werden

So konnte sich ein freiwilliger Feuerwehrmann, der gegenüber von der Unfallstelle wohnt und das Feuer bemerkte, direkt um den verletzten 36-Jährigen bis zum Eintreffen der Rettungskräfte kümmern. Die Verbrennungen waren so schwerwiegend, dass der Fahrer des Renaults in eine Spezialklinik gebracht werden musste.

Mit einer Wärmebildkamera wurden von der Feuerwehr das Auto sowie die E-Zigarette untersucht. Die genaue Ursache muss aber noch ermittelt werden. (ana)