Öko-Test empfiehlt Naturkosmetik

Duschgel für Männer im Test: In sieben Produkten stecken krebsverdächtige Stoffe

© imagesource/male grooming

26. Juli 2019 - 7:51 Uhr

XXL-Test mit 50 Produkten

Ob Duschbad, Creme oder Maske: Der Bedarf an Männerkosmetik steigt. Öko-Test hat sich deshalb 50 Duschgele für Herren genauer angeschaut. Bei der Hälfte kann bedenkenlos zugegriffen werden. Von sieben Produkten raten die Tester dagegen ab.

Duschgele bei Männern besonders beliebt

38 Minuten verbringt der deutsche Mann laut einer Umfrage des Marktforschungsinstituts GfK durchschnittlich mit seiner täglichen Körperpflege. Das sind 11 Minuten mehr als bei den europäischen Nachbarn und nur 12 Minuten weniger als bei der deutschen Durchschnittsfrau. Dabei wollen Männer zunehmend ihre eigenen Kosmetikprodukte verwenden, die speziell für Männerhaut geeignet sind. Schließlich ist diese um 20 Prozent dicker und enthält mehr Kollagen als bei Frauen.

Duschgele gehören zu den Klassikern der Männerkosmetik und werden besonders häufig gekauft. Doch nicht jedes Duschgel für Männer ist unbedenklich: In einer aktuellen Untersuchung von Öko-Test konnten nur 25 von 50 überzeugen. In 7 Duschgelen fanden die Experten krebsverdächtige Stoffe.

Naturkosmetik-Duschgele erhalten Bestnote

13 Mal verteilten die Tester die Note "sehr gut". Hier handelte es sich ausschließlich um Duschgele aus dem Bereich der Naturkosmetik. Darunter befinden sich beispielsweise Produkte von Annemarie Börlind für 19,87 Euro für, Weleda für 6,95 Euro oder von Lavera für 3,99 Euro. Alle im Produkttest genannten Preise beziehen sich auf 200 ml. Letzteres ist dabei das günstigste im getesteten Naturkosmetik-Sortiment.

Wer noch weniger ausgeben möchte, kann auf eines der 12 mit "gut" bewerteten Duschgele zurückgreifen. Ein echter Preisknaller sind dabei die Duschgele für nur 37 Cent von Aldi (Nord und Süd), Müller, Kaufland und Rewe/Penny. Auch das Duschgel der neuen dm-Marke "Seinz"* (ab 1,63 Euro) erhielt eine gute Note. Mittelmäßig mit "befriedigend" bewertet wurden 8 Duschgele, darunter das "Hydro Body & Hair" von Douglas* für 8,99 Euro oder Nivea Men Sport* für 1,27 Euro. Den Test knapp, aber schlecht bestanden haben 2 Duschgele. Unter anderem erhielt das Axe Black Bodywash* von Unilever für 1,11 Euro lediglich die Note "ausreichend".

Bekannte Marken fallen durch

Kein "mangelhaft", sondern direkt "ungenügend" hagelt es für 7 Duschgele beliebter Marken, darunter Balea, Adidas und L'Oreal. In diesen Duschgelen wurden Stoffe gefunden, die eine potenzielle Gesundheitsgefahr darstellen. Sieben Mal wiesen die Tester Formaldehyd/-abspalter nach. Dabei handelt es sich um einen Stoff, der im Verdacht steht, Krebs zu verursachen. Dieser wurde im Duschgel von "Dove Men + Care Clean" gefunden. Und es enthält noch einen weiteren kritischen Stoff, der im Verdacht steht, Krebs auszulösen: Die Tester fanden aromatische Mineralölkohlenwasserstoffe (MOAH) - und das zum ersten Mal überhaupt in einem Duschgel.

Ein weiterer Grund für die Note 6 bei einigen Duschgelen waren die enthaltenen PEG/PEG-Derivate, welche für eine durchlässigere Haut sorgen können. Auch den Duftstoff Lilial, der in 8 Duschgelen enthalten ist, kritisierten die Ökotester. Lilial steht im Verdacht, die Fortpflanzungsfähigkeit zu verringern.

Wie Sie ihr ganz persönliches Duschgel ganz einfach selber machen können, erfahren Sie hier.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.