RTL News>Superstar>

DSDS-Kandidat Domenico erlebte in der Kindheit Hass und Homophobie

Musik war sein Rettungsanker

DSDS-Kandidat Domenico erlebte in der Kindheit Hass und Homophobie

Domenico wurde Opfer häuslicher Gewalt DSDS 2022
00:56 min
DSDS 2022
Domenico wurde Opfer häuslicher Gewalt

30 weitere Videos

Für Domenico hat die Musik eine ganz besondere Bedeutung: Für ihn ist sie eine Rückzugsort, die ihm auch in schweren Stunden geholfen hat. Er wurde als Kind Opfer häuslicher Gewalt: „Ich habe gedacht, dass es normal ist, dass man mit körperlichen Folgen zu leben hat, wenn man nicht so tickt, wie mal soll.“ Erst eine Wohngruppe, die Domenico heute als Pflegefamilie bezeichnet, hat ihm geholfen zu dem Mann zu werden, der er ist. Was seine Persönlichkeit gestärkt hat, verrät er im Video.

DSDS-Kandidat Domenico hat seinem Vater verziehen

Heute kann der 24-Jährige zu sich stehen und lebt ganz offen homosexuell. Und das war vor allem für seinen italienischen Vater nicht einfach zu akzeptieren. „Er ist in einem streng katholischen Dorf aufgewachsen, da kann man sich vorstellen, dass er das nicht gut fand“, so Domenico. Als sein Vater vor vier Jahren mit Krebs im Endstadium im Krankenhaus lag, fand Domenico die Kraft und den Mut ihm alles zu verzeihen. „Egal was war, er war immerhin mein Papa.“ Wie er diesen ganz besonderen Moment erlebt hat, schildert Domenico im Video unten.

Domenico hat Frieden mit seinem Vater gemacht Schwere Kindheit
03:15 min
Schwere Kindheit
Domenico hat Frieden mit seinem Vater gemacht

30 weitere Videos