DSDS 2016: Vlada-Viola Kuznetsova singt sich mit einer Oper eine Runde weiter

14. Januar 2016 - 10:48 Uhr

DSDS-Kandidatin Vlada-Viola ist für Dieter ein wahrer "Schnuckelhase"

Bei "Deutschland sucht den Superstar" heißt es 2016 "No Limits" und getreu dem Motto sind alle Musikrichtungen erlaubt. Also Bühne frei für die wunderbare DSDS-Kandidatin Vlada-Viola Kuznetsova. Sie überzeugt die Jury beim Casting von DSDS 2016 mit einer Oper und versetzt Dieter Bohlen, Michelle, Vanessa Mai und H.P. Baxxter ins Staunen.

Als Vlada-Viola Kuznetsova vor die DSDS-Jury tritt, ist sie sichtlich nervös. Vor Aufregung nimmt sie sogar die Juryjoker-CD mit und überreicht sie Dieter Bohlen – denn ihn hat sie als Juryjoker ausgewählt. "Hast du mir ein Geschenk mitgebracht, Schnuckelhase?", scherzt Dieter Bohlen und will dann von der DSDS-Kandidatin wissen: "Was magst du so für Musik?" Etwas unsicher schaut Vlada-Viola mit großen Augen unter ihrem brünetten Lockenkopf in die Runde: "Ich mag verschiedene Typen von Musik. Klassische, traditionelle oder moderne. Ich mag einfach alle."

Vor der Jury möchte DSDS-Kandidatin Vlada-Viola mit einer klassischen Version von "Dein ist mein ganzes Herz" von Heinz Rudolf Kunze überzeugen. Sie legt mit Feuereifer los und schmettert ihren Song, dass der DSDS-Jury vor Staunen der Mund offen stehen bleibt. Dieter Bohlen ist von der Darbietung ganz ergriffen.

Die Jury ist nach Vlada-Violas Auftritt zwiegespalten – aber Dieter als Juryjoker rettet sie

"Das war gar nicht schlecht", beginnt H.P. Baxxter sein Jury-Urteil. Doch der "Scooter"-Frontmann will sofort wissen: "Singst du nur so Opern?" Vlada-Viola Kuznetsova schüttelt den Kopf und erklärt: "Ich habe auch moderne Lieder." Mit dieser Antwort scheint der DSDS-Juror überzeugt zu sein: "Das wäre mal interessant zu hören. Denn nur so ist es schwierig." Dem kann sich Michelle nur anschließen: "Du hast das schön gesungen, aber ich habe da nicht mein Herz bluten gespürt." Vlada-Viola erkennt: Die Jury scheint nicht komplett auf ihrer Seite zu sein und sie will alles daran setzen, noch ein zweites Lied zu performen. "Kann ich noch eine Nummer probieren?", fragt die 39-Jährige immer wieder.

Für Dieter Bohlen steht aber fest: Er muss nicht noch einen Titel von Vlada-Viola hören. Der DSDS-Juror erklärt: "Mir hat das sehr gut gefallen, denn du hast das sehr, sehr gut gesungen. An der Nummer kann man überhaupt nichts kritisieren. Man kann sagen: 'Ich mag diese Musik nicht' und das kann ich akzeptieren. Aber man kann nicht sagen, dass du diese Nummer schlecht gesungen hast, du bist dafür gestorben." Der Poptitan wünscht sich, dass manch anderer Kandidat bei den Castings so für einen Song leben würde. "Das war wirklich toll", lobt er.

Auch DSDS-Jurorin Vanessa Mai hat die Performance von Vlada-Viola Kuznetsova gefallen. "Du kannst singen, du triffst die Töne, du hast Gefühl und du bist eine ganz süße Person", so das Urteil. Damit steht es zwei zu zwei, wie Dieter Bohlen noch einmal zusammenfasst: "H.P. nein, Vanessa ja, Michelle nein und ich ja." Dann fällt dem Poptitan ein: Vlada-Viola hat ihn als Juryjoker ausgewählt – somit ist sie eine Runde weiter und im Recall von "Deutschland sucht den Superstar" 2016.