DSDS 2015: Der Auftritt von Mini-Dragqueen Joanna ist für Dieter Bohlen ein "Arschtritt"

12. März 2015 - 16:32 Uhr

Dieter Bohlen: "Kein Auftritt sondern ein Arschtritt"

In der ersten Castingshow von DSDS 2015 will Kandidat Sebastian Fröhnert als Dragqueen "Joanna" überzeugen und singt den Titel "Unfaithful" von Rihanna. Die Jury von "Deutschland sucht den Superstar" findet die Stimme allerdings so gar nicht gut. Für Poptitan Dieter Bohlen ist der Fall klar: "Das ist kein Auftritt, das ist ein Arschtritt!"

Bevor DSDS-Kandidatin "Joanna" mit ihrem Gesang beginnt, hilft ihr zunächst DSDS-Jurorin Mandy Capristo, die Perücke zu richten. Die sitzt mehr im Gesicht als auf dem Kopf. Aber die Stimme ist genauso wenig überzeugend wie das Outfit.

DSDS-Kandidat Sebastian alias alias Dragqueen "Joanna" will mit "Unfaithful" von Rihanna glänzen, doch das geht eindeutig nach hinten los. Sie trifft nicht einen Ton. "Joanna" versucht sich rauszureden, dass sie ja eigentlich viel besser singt, nur gerade viel zu aufgeregt war. DSDS-Juror Dieter Bohlen lässt sich aber nicht blenden: "Das hat null mit aufgeregt zu tun. Du triffst keinen Ton und deine Stimme klingt wie Scheiße. Du bist wirklich absolut unmusikalisch. Das ist kein Auftritt, das ist ein Arschtritt."