DSDS 2014: Alessandro Di Lella legt einen großartigen Auftritt hin

07. April 2014 - 14:32 Uhr

Alessandro di Lella kann trotz Dschungel-Angst punkten

Beim Recall von "Deutschland sucht den Superstar" 2014 wollen die beiden Kandidaten Alessandro Di Lella und Thomas Zbinden die Jury mit dem Song "Chasing Cars" von Snow Patrol überzeugen. Doch am Ende kann nur einer wirklich punkten: Alessandro.

Von den Straßen Havannas und der malerischen Strandlocation geht es nun für die DSDS-Kandidaten in die grüne Hölle, den Dschungel von Kuba. Doch manch ein Superstar-Anwärter ist davon alles andere als begeistert. "Wir sind im Dschungel, ich bin nicht so begeistert davon. Also klar ist es hammer von der Location her, aber wenn mir ein Viech entgegen kommen sollte, ich weiß nicht. Bei einer Schlange kriege ich Atemnot. Ich habe mega Angst vor Schlangen", gesteht Alessandro.

Mieze Katz: "Du hast das Lied zu deinem gemacht"

Doch es hilft alles nicht: Um zur DSDS-Jury zu gelangen, müssen die beiden Kandidaten Alessandro di Lella und Thomas Zbinden ein Stück Dschungel durchqueren und mit einem Boot fahren, ehe sie mit "Chasing Cars" von Snow Patrol loslegen dürfen. Leider fällt jedoch der Auftritt von Thomas enttäuschend aus. "Ja, Mann Thomas. Es hätte heute eigentlich dein Song sein müssen, dein Moment. Im Laufe des Wettbewerbes haben dich viele andere überholt", muss Mieze Katz feststellen und auch die anderen Juroren sehen es nicht anders.

Weitaus besser ist es hingegen für Alessandro Di Lella gelaufen. "Ich habe dir gesagt, du sollst üben. Die letzten Sachen von dir waren gut, doch das war überragend", ist Prince Kay One begeistert. Auch von Mieze Katz gibt es ein positives Feedback: "Du hast das Lied zu deinem gemacht. Ich habe da jeden Moment mit dir mitgefühlt und bin dahin geschmolzen unter deiner Stimme." Marianne Rosenberg findet Alessandros Stimme "großartig" und auch Dieter Bohlen findet den Auftritt "superklasse".