DSDS 2013: Susan Albers singt sich in den Recall

29. April 2013 - 11:28 Uhr

Für Poptitan Dieter Bohlen ist Susan Albers eine super Musikerin

Ohne Klavier geht es für DSDS-Kandidatin Susan Albers nicht. Die 28-jährige möchte sich beim Casting daher selbst am Klavier begleiten und die Jury von sich überzeugen. Für Poptitan Dieter Bohlen ist Susan Albers eine super Musikerin und so schafft es die Kandidatin in den Recall von "Deutschland sucht den Superstar".

Beim DSDS-Casting begleitet sich Susan Albers zu dem Song 'Empire State Of Mind' von Alicia Keys selbst am Klavier. Mit ihrer Stimme und ihrem Klavierspiel kann sie die vierköpfige Jury von DSDS 2013 komplett überzeugen. "Du bist eine richtig super Musikerin", lobt Dieter Bohlen, "diese Nummer hat in zehn Staffeln noch niemand besser gesungen." Auch 'Tokio Hotel'-Sänger Bill Kaulitz ist von Susan Albers überzeugt. "Ich freue mich total, dass du gekommen bist", schwärmt der DSDS-Juror, "du hast super gut gesungen."

Ohne Klavier wird es nicht leicht für DSDS-Kandidatin Susan Albers

Trotz super Leistung beim Casting wird es Susan Albers ohne ihr Klavier bei DSDS schwer haben, findet zumindest DSDS-Juror Bill Kaulitz. "Hier hast du es dann schwierig, was Bühnenpräsenz angeht. Gerade wenn du eine Nummer ohne Klavier machst, aber da bin ich gespannt drauf", sagt Bill.

Mit vier "Ja"-Stimmen schafft es Susan Albers in den DSDS-Recall.