DSDS 2013: Susan Albers singt "Männer" von Herbert Grönemeyer

29. April 2013 - 11:28 Uhr

Mateo sieht DSDS-Kandidatin Susan Albers im Finale

In der vierten Liveshow der Jubiläumsstaffel von "Deutschland sucht den Superstar" singt Superstar-Anwärterin Susan Albers unter dem Motto "Typisch Deutsch" den Song "Männer" von Herbert Grönemeyer. Eine gewagte Auswahl, doch die Jury-Favoritin kann auf voller Linie punkten.

DSDS-Kandidatin Susan Albers hat in den Liveshows von "Deutschland sucht den Superstar" bislang durchweg positive Kritik von der Jury bekommen. In der vierten Mottoshow wagt sich die Superstar-Anwärterin an den Song "Männer" von Herbert Grönemeyer. Mit ihrer gewagten Interpretation des Hits kann sie nicht nur das Publikum, sondern auch die Jury vollends überzeugen. "Jeder Ton saß, du hattest ein paar geile Rock-Krächzer mit drin", lobt DSDS-Juror Mateo. Der "Culcha Candela"-Sänger findet nicht nur die Performance "geil", sondern macht der Superstar-Anwärterin auch ein großes Kompliment: "Ich finde, dass es auf ein Finale zwischen dir und Ricardo hinauslaufen sollte!" Respekt vor dieser gewagten Nummer hat auch DSDS-Juror Tom Kaulitz: "Du hast mich mit der Nummer extrem überrascht. Ich fand es gut", urteilt er. Der Gitarrist von "Tokio Hotel" gesteht aber auch, sich demnächst wieder auf die ruhigeren Töne zu freuen. Bruder Bill Kaulitz ist nicht nur voll des Lobes für ihr Outfit, auch die Performance kommt bei ihm super an. "Wenn du nicht weit kommst, versteh' ich das auch nicht mehr", urteilt der DSDS-Juror. Für DSDS-Urgestein Dieter Bohlen ist Superstar-Anwärterin Susan Albers das größte Risiko in dieser Mottoshow eingegangen. Die DSDS-Kandidatin hat hoch gepokert und auf ganzer Linie gesiegt. "Das hast du bravourös gemeistert", schwärmt DSDS-Juror Dieter Bohlen.