DSDS 2013: Susan Albers singt "Halo" von Beyoncé Knowles

30. April 2013 - 11:05 Uhr

Die Superstar-Anwärterin punktet in Runde zwei auf ganzer Linie

Den zweiten Durchlauf in der siebten Mottoshow von "Deutschland sucht den Superstar" läutet DSDS-Kandidatin Susan Albers mit dem Hit "Halo" von Beyoncé Knowles ein. Mit ihrer eigenen Interpretation des Songs kann sie die gesamte DSDS-Jury überzeugen. Dennoch bekommt sie von den Zuschauern nicht genug Stimmen und scheidet somit bei DSDS 2013 aus.

Die siebte Mottoshow von "Deutschland sucht den Superstar" steht ganz im Zeichen des Mottos "Kandidaten an die Macht". Superstar-Anwärterin Susan Albers hat dafür die Ballade "Halo" von Beyoncé Knowles ausgewählt und damit ein gutes Gespür bewiesen. Die DSDS-Jury ist von ihrem Auftritt mehr als begeistert. Mateo von "Culcha Candela" ist berührt und lobt: "Du hast die Töne so sicher getroffen, du hast so einen krassen Tonumfang. Richtig, richtig geil gesungen!" Tom Kaulitz von "Tokio Hotel" hat in dem Song ein Risiko für die DSDS-Kandidatin gesehen - doch er wurde eines Besseren belehrt. Er findet: "Du hast das perfekt gemacht" und ist sich sicher, den Hit von Beyoncé "noch nie besser gehört" zu haben. Auch Bruder Bill Kaulitz ist voll des Lobes. Er meint: "Du hast dich mit der Nummer nach vorne katapultiert, das war unfassbar!" Schlagerstar Andrea Berg hat einen "Energieflash" erlebt und gibt Superstar-Anwärterin Susan Albers den Rat mit auf den Weg:" Lass dich nicht verbiegen!" Für DSDS-Urgestein Dieter Bohlen war der Auftritt " tausendmal besser als die erste Nummer".