RTL News>Superstar>

DSDS 2013: Aus für Nora Ferjani in der ersten Mottoshow

DSDS 2013: Aus für Nora Ferjani in der ersten Mottoshow

Superstar-Anwärterin Nora Ferjani scheidet in der ersten DSDS-Liveshow aus

Zehn Kandidaten treten in der ersten Mottoshow von DSDS 2013 mit Songs zum Motto "Mein Superstar" auf der großen Bühne auf. Doch schon in der ersten Liveshow von "Deutschland sucht den Superstar" 2013 ist der Traum vom Superstar für eine Kandidatin ausgeträumt. Nora Ferjani bekommt die wenigsten Zuschauerstimmen und scheidet aus. Damit sind nur noch Beatrice Egli, Erwin Kintop, Maurice Glover, Susan Albers, Timo Tiggeler, Tim David Weller, Ricardo Bielecki, Simone Mangiapane und Lisa Wohlgemuth in der zweiten Mottoshow dabei.

Die erste DSDS-Liveshow startet mit einer tränenreichen Verkündung. Auf der DSDS-Bühne wurde den sechs Wackel-Kandidaten das Ergebnis des Zuschauer-Voting verkündet, welche zwei der sechs Kandidaten es in die Top 10 von "Deutschland sucht den Superstar" 2013 geschafft haben. Lisa Wohlgemuth und Simone Mangiapane haben die meisten Zuschauerstimmen bekommen und dürfen in der ersten Liveshow auftreten. Sie können ihr Glück kaum fassen. Bittere Tränen hingegen bei Wackel-Kandidatin Fairuz Fussi. Sie hat die drittmeisten Zuschauerstimmen erhalten und es somit nicht auf die große Showbühne geschafft. Sie bricht unter Tränen zusammen.

Mit dem Gruppensong "What A Feeling" rocken die zehn Superstar-Anwärter Beatrice Egli, Erwin Kintop, Maurice Glover, Nora Ferjani, Susan Albers, Timo Tiggeler, Tim David Weller, Ricardo Bielecki, Simone Mangiapane und Lisa Wohlgemuth die große DSDS-Showbühne. Danach legen die Top 10-Kandidaten mit Songs zum Motto "Mein Superstar" los.

Den Anfang macht Susan Albers mit dem Hit "All By Myself" von Céline Dion. Mateo lobt nach ihrem Auftritt: " Ich danke dir für die Gänsehaut." Für DSDS-Juror Bill Kaulitz steht fest: "Susan, das war das perfekte Opening. Du sprichst für die Qualität der Show.“ Und Poptitan Dieter Bohlen sagt über den Auftritt von Susan Albers: "Das klang nach Finale."

Ricardo Bielecki begeistert die Jury

Mit dem Hit "Viva La Vida" von Coldplay möchte Timo Tiggeler die DSDS-Jury in der ersten Liveshow überzeugen. Doch mit seiner Leistung kann er leider nicht punkten. Mateo urteilt: "Ich glaube, das jeder Mensch eine Grenze hat und du hast deine Grenze erreicht." Tom und Bill Kaulitz finden DSDS-Kandidat Timo Tiggeler sehr sympathisch und glauben daran, dass er sich noch steigern kann. Dieter Bohlen ist von der Leistung des Superstar-Anwärters nicht überzeugt: "Das war musikalisches Sackhüpfen."

Beatrice Egli singt in der ersten Mottoshow von "Deutschland sucht den Superstar" den Schlagerhit "Ich liebe das Leben" von Vicky Leandros. Mateo ist nicht überzeugt: "Ich finde einfach Schlagermusik hat in der modernen Popmusik nichts zu suchen." Tom Kaulitz ist von Beatrice Egli allerdings mehr als begeistert: "Du schaffst das Unmögliche – Schlager authentisch zu performen." Für seinen Bruder Bill war der Auftritt "richtig schön kitschig" – aber im positiven Sinne und auch Dieter Bohlen ist von seiner "Schlagerprinzessin" begeistert.

In der ersten Mottoshow von DSDS 2013 singt Maurice Glover den Song "Whistle" von Flo Rida. Für Mateo war der Auftritt von Maurice " absolut Hammer". Für Tom Kaulitz war die Performance "technisch super". Dieter Bohlen ist weniger begeistert: "Gesanglich war das Käse. Es gibt nur drei Töne im Refrain und davon waren vier daneben."

Erwin Kintop singt in der ersten DSDS-Mottoshow "Next To You" von Chris Brown feat. Justin Bieber. Mateo urteilt: "R ’n’ B und solche Dinge sind nicht dein Stil." Auch Tom Kaulitz findet, dass der Song ihm nicht so gut gestanden hat. Für Bill Kaulitz hat DSDS-Kandidat Erwin Kintop keinen großen Wiedererkennungswert. "Ich langeweile mich ab und zu bei dir." Dieter drückt es folgender Maßen aus: "Das war musikalisches Geisterfahren."

Nora Ferjani versucht es mit "Back To Black". Doch mit dem Hit von Amy Winehouse kommt sie bei der Jury nicht besonders gut an. Für Mateo hat sie leider nicht die 1000 Prozent geben, die nötig gewesen wäre. Bill Kaulitz lobt: "Ich mag den ‘Dreck‘ in deiner Stimme." Doch Bill Kaulitz und Dieter Bohlen erkennen, dass Nora Ferjani einfach nicht die Töne getroffen hat. Auch die Zuschauer kann Nora Ferjani nicht überzeugen. Sie bekommt die wenigsten Zuschauerstimmen und ist bei DSDS 2013 raus. Nach der ersten Liveshow bedankt sie sich trotzdem: „Es ist schon traurig in der ersten Mottoshow rauszufliegen, doch ich bedanke mich für die Zeit bei DSDS und die Erfahrungen, die ich sammeln durfte.“

Superstar-Anwärter Ricardo Bieleck geht mit "Your Song" von Elton John in die Show und begeistert die Jury. Tom Kaulitz lobt: "Du hast das echt geil durch performt." Auch Dieter Bohlen steht voll und ganz hinter dem DSDS-Kandidaten, der schon in der achten Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" dabei war, aber im Recall ausgeschieden ist. "Vergiss deine Vergangenheit ", sagt der Poptitan, "aus dir ist ein toller Sänger geworden. Du kannst ein neuer George Michael werden."

DSDS-Kandidat Tim David Weller singt "Here Without You" von 3 Doors Down. Für Mateo war der Auftritt der "absoluter Wahnsinn". Tom Kaulitz findet sogar, dass es eine von Tim Davids besten Performances war und der Poptitan lobt: "Du hast diese megageile Rockerstimme. Du kannst alles singen."

Wackel-Kandidatin Lisa Wohlgemuth hat die meisten Zuschauerstimmen bekommen und es in die Top 10 von "Deutschland sucht den Superstar" geschafft und darf den Hit "I’m Like A Bird" von Nelly Furtado singen. Mateo sagt nach ihrem Auftritt: "Du bist ein Sonnenschein und es macht mir Spaß, dich wieder strahlen zu sehen." Dieter Bohlen macht der ehemaligen Wackel-Kandidatin das größte Kompliment: "Von den Frauen bist du fast die Beste."

Auch Simone Mangiapane hat es als Wackel-Kandidat in die Top 10 von DSDS 2013 geschafft. Er hat die zweitmeisten Zuschaueranrufe bekommen, Mit "End Of The Road" von Boyz II Men glänzt er auf der großen Showbühne. DSDS-Juror Mateo lobt: "Dein Auftritt war heute einer der vier besten." Dieter Bohlen freut sich sehr, dass Simone Mangiapane es in die Liveshow geschafft hat und sagt: "Ich freue mich auf eine Zukunft."