Wettervorhersage zum Dschungelcamp 2023

Australien versinkt im Regen: Das Extremwetter wird die größte Dschungelprüfung

Rudert Gigi jetzt in Sachen Sex im Camp doch zurück Dschungelcamp 2023: "Fängt mit 'D' an..."
00:54 min
Dschungelcamp 2023: "Fängt mit 'D' an..."
Rudert Gigi jetzt in Sachen Sex im Camp doch zurück

von Paul Heger

Der Countdown läuft! Die Stars stehen in den Startlöchern für das Dschungelcamp 2023. Und ausgerechnet jetzt, wo das große Comeback in Australien gefeiert werden soll, versinken Teile des Kontinents in den Fluten. Das Wetter könnte die heftigste Dschungelprüfung werden bei „Ich bin ein Star! Holt mich hier raus!“

Jahrhundertregen bedroht Australien – und das Dschungelcamp 2023?

Der rote Kontinent kommt aus den Extremwetterschlagzeilen kaum noch raus. Zuletzt hatte es die Ostküste mit heftigen Feuern und dann mit historischen Fluten getroffen. Jetzt hat es den Nordwesten erwischt. Und es kommt noch heftiger! Denn dieses Unwettertief mit seinen Regenfluten zieht über weite Teile des Kontinents hinweg, bis in das Wüstenzentrum hinein. Das ist wirklich extrem!

Auch wenn das Dschungelcamp erst am Freitag, den 13. Januar, beginnt, so sind die Vorbereitungen im Endspurt. Tatsächlich rutscht das Tief mit heftigen Schauern und Gewittern im Laufe der nächsten Woche immer weiter in Richtung Ostküste. Pünktlich zum TV-Start könnte es im Camp ungemütlich werden!

Wenn das Wetter zur tierischen Dschungelprüfung wird

Schon an den ersten Tagen von „Ich bin ein Star! Holt mich hier raus!“ könnte es wettertechnisch schon richtig zur Sache gehen. Hoffentlich haben unsere Stars keine Angst vor Kriechtieren. Umso mehr es regnet, umso mehr suchen sich Käfer, Spinnen und ähnliches Getier ein sicheres Örtchen im Klohäuschen oder auf den Liegen der Stars.

Der Blick in die Wetterzukunft zeigt im Laufe der ersten Woche auch wieder ruhige Phasen. Mit weiteren Gewittergüssen muss aber dennoch immer gerechnet werden.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Erst schwitzen, dann bibbern?

Und dann auch noch die Hitze! Teile Australiens werden Tag für Tag bei über 40 Grad gekocht. Wer jetzt meint, dass die rund 30 Grad im Camp angenehmer sind, der irrt. Die hohe Luftfeuchtigkeit wird die meisten direkt zu Beginn zum Schwitzen bringen.

Im Laufe der ersten Woche wird es dann langsam kühler, teils sind nur noch um 20 Grad drin. Wenn es dann regnet, kann es schon mal frisch werden. Nachts kühlt es dann auch mal auf rund 14 Grad aus. Bibberalarm für die Zartbesaiteten unter unseren Möchtegern-Dschungelköniginnen und -königen.

Unsere Wettertrends und Themenseiten

Sollten Sie Interesse an weiteren Wetter-, Klima- und Wissenschaftsthemen haben, sind Sie bei wetter.de bestens aufgehoben. Besonders ans Herz legenkönnen wir Ihnen auch den 7-Tage-Wettertrend mit der Wetterprognose für die kommende Woche. Dieser wird täglich aktualisiert. Falls Sie weiter in die Zukunft schauen möchten, ist der 42-Tage-Wettertrend eine Option. Dort schauen wir uns an, was auf uns in den kommenden Wochen zukommt. Vielleicht interessiert Sie eher wie sich das Klima in den vergangenen Monaten verhalten hat und wie die Prognose für das restliche Jahr aussieht. Dafür haben wir unseren Klimatrend für Deutschland.

Damit Sie auch unterwegs kein Wetter mehr verpassen, empfehlen wir unsere wetter.de-App für Apple- und Android-Geräte.

Wüstenstaat Deutschland - Die Doku im Online Stream auf RTL+

(phe)