26. Januar 2019 - 10:59 Uhr

Bastian Yotta vs. Familie Otto

Es geht nicht nur um viel Geld – sondern auch um eine persönliche Enttäuschung. Maria (66) und Helmut Otto (75) haben laut eigenen Aussagen mit 1,6 Millionen Euro in eine Geschäftsidee von Bastian Yotta investiert. Ein Jahr später soll der "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!"-Teilnehmer den Kontakt abrupt beendet haben und nicht mehr für das Ehepaar zu erreichen gewesen sein. Auch, wenn die Rückzahlung laut Vertrag für das Jahr 2020 vorgesehen ist: Jetzt hat das Ehepaar Angst um sein Geld.

In unserem exklusiven Video erklärt das Ehepaar Otto, warum sie der Vorfall krank gemacht hat. Außerdem richten sie eine ganz persönliche Nachricht an Bastian Yotta.

Sie investierten 1,6 Millionen Euro in Yottas Idee

Als Bastian Yotta und Helmut Otto sich 2015 in München kennenlernten, fanden sie sich auf Anhieb sympathisch. Zu Stande gekommen ist der Kontakt über Yottas damalige Firma GlobalSkin, bei der Helmut und seine Frau Maria Otto ein Fett-Weg-Ultraschall-Gerät kauften. Es folgten private Treffen und zahlreiche Gespräche über die Geschäftsideen des aktuellen Dschungelcampers. Er wollte einen Avatar für Senioren entwickeln. "Und die Sache habe ich eigentlich gut gefunden", erklärt Maria Otto im RTL-Interview. Dann soll das Ehepaar das Geld investiert haben. 

Sie fühlen sich enttäuscht und fallen gelassen

Doch nur ein Jahr später, im Sommer 2016 – ungefähr parallel zur Trennung von Maria Hering, mit der Yotta nach Amerika auswanderte und drei Jahre liiert war – hörte das Ehepaar scheinbar plötzlich nichts mehr von Bastian. Jetzt haben die Eheleute Otto Angst, dass sie ihr Geld vielleicht nicht wiedersehen könnten. Maria Otto ist sich sicher, dass der 42-Jährige dieses nicht ausschließlich für seine Geschäftsidee verwendet habe: "Irgendwann ist er ausgestiegen aus der Geschichte. Hat das Geld genommen und (…) gelebt wie Gott in Frankreich. Also er hat es krachen lassen ohne Ende."

Ob das stimmt? Unklar! Yottas Management verkündet dazu per SMS: "Kurz zum Verständnis: Wir kommentieren Spekulationen über Herr Yotta nicht."

"Ihr seid meine Familie. Ihr seid mir das Allerwichtigste"

Lebten in Saus und Braus: Die Yottas
Bastian Yotta und seine damalige Freundin Maria Hering lebten in Los Angeles in Saus und Braus. Dank des Geldes von Familie Otto?
© Getty Images/Bongarts

Für das Ehepaar Otto ist der Vorfall nicht nur eine geschäftliche Frage, sondern auch eine menschliche Enttäuschung. Denn ihr Kontakt ging weit über eine berufliche Beziehung hinaus. Yotta und seine damalige Freundin Maria Hering waren am 15.Juni 2015 sogar auf der Hochzeit der Ottos, zu der nur der engste Freundes- und Familienkreis eingeladen war. Laut Familie Otto habe Yotta den 75-jährigen Helmut sogar als eine Art Vater-Ersatz angesehen. Immer wieder soll er gesagt haben: "Ihr seid meine Familie. Ihr seid mir das Allerwichtigste – ich habe ja niemanden mehr, außer meinem Opa", schildert Maria Otto.

Heute vermutet das Paar: "Es war falsch zu investieren! Wir haben ihm geglaubt." Im exklusiven Interview mit RTL berichtet Familie Otto über den Vorgang.