Dschungelcamp 2017: Für Nicole Mieth ist der Traum von der Dschungelkrone geplatzt

Nicole Mieth wird bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" an Tag 10 rausgewählt.
Nicole Mieth wird bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" an Tag 10 rausgewählt.

Schauspielerin Nicole Mieth wird an Tag 10 rausgewählt.

In der elften Staffel von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus" wagt Nicole Mieth sich in die grüne Hölle Australiens. Die Schauspielerin möchte ihre beste Darbietung geben, sich im Dschungelcamp die Krone schnappen und Dschungelkönigin 2017 werden. Doch an Tag 10 ist der Traum von der Dschungelkrone zerplatzt.

Nicole Mieth wuchs in einem künstlerischen Umfeld auf

Nicole Mieth, geboren am 23. Juli 1990 in Calw (Baden-Württemberg), stand bereits als Jugendliche vor der Fernsehkamera. Sie wuchs in einem künstlerischen Umfeld auf. Nicole Mieth ist die Enkelin des Schauspielers Benno Mieth. Von 2008 bis 2011 absolvierte die Dschungelcamp-Kandidatin eine Schauspielausbildung an der Internationalen Schauspielakademie CreArte in Stuttgart.

Im Jahr 2001 erhielt sie mit der Rolle der Lilli Leonhard ihr erstes Engagement in dem Fernsehfilm "Herzstolpern", einer romantischen, für das ZDF produzierten Liebeskomödie. Das ZDF besetzte Mieth dann auch als Emma Jacobsson in dem Fernsehfilm "Sehnsucht nach Marielund" (2003), dem Auftaktfilm der erfolgreichen Inga-Lindström-Fernsehreihe.

In der "Traumschiff"-Episode Samoa war "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus"-Kandidatin Nicole Mieth 2004 in der Rolle des jungen Mädchens Marlene Haas zu sehen. Seit 2002 spielt Nicole Mieth in diversen Fernsehfilmen und Fernsehserien mit. Episodenrollen hatte sie unter anderem in den Serien "Der letzte Zeuge", "Im Namen des Gesetzes", "Unser Charly" und "SOKO Köln".

Schauspielerin Nicole Mieth ist für ihre Rolle bei "Verbotene Liebe" bekannt

Im Fernsehen war die Dschungelcamp-Kandidatin auch in Spielszenen der Fernsehsendung "Aktenzeichen XY ... ungelöst" und in der Fernsehreihe "Tatort" zu sehen. Im April 2011 war sie in der Folge Erbschaft mit Folgen im ZDF in einer Episodenrolle der Kriminalserie "Die Rosenheim-Cops" zu sehen.

Im Mai 2011 (Folge 3837) übernahm sie in der ARD die durchgehende Hauptrolle der Kim Wolf, später Kim von Lahnstein in der Daily-Soap "Verbotene Liebe" und verkörperte diese bis zur Einstellung der Serie Ende Juni 2015.

Mieth drehte diverse Werbefilme, unter anderem für BMW, Osram etc. Auch im Bereich Moderation konnte Nicole in den letzten Jahren Erfahrungen sammeln.

Seit Dezember 2014 führt die Dschungelcamp-Kandidatin zusätzlich zu ihrer schauspielerischen Tätigkeit einen YouTube-Kanal mit dem Namen MyNicollage, auf welchem sie erfolgreich verschiedene Hacks, aber auch Vlogs präsentiert. 2016 startete sie einen neuen YouTube Kanal mit dem Namen Nicole Mieth.

An Tag 10 wird sie bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" von der Zuschauern rausgewählt.

Alles zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus

Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! - Das Dschungelcamp 2017

In der elften Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" traten im Januar 2017 wieder prominente Kandidaten im Kampf um die heiß begehrte Dschungelkrone gegeneinander an. Im australischen Urwald stellten sich die Dschungelcamp-Stars dabei packenden und brisanten Dschungelprüfungen, in denen jeder Einzelne an seine persönlichen Grenzen gehen musste. Moderiert wurde "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" auch 2017 wieder von Sonja Zietlow und Daniel Hartwich, die die Geschehnisse im australischen Dschungel gewohnt bissig präsentierten.

An der elften Dschungelcamp-Staffel 2017 nahmen diese zwölf Kandidaten teil: Kult-Auswanderer Jens Büchner, It-Girl Gina-Lisa Lohfink, Sänger Marc Terenzi, Designer Florian Wess, Model Alexander Keen, Sängerin Fräulein Menke, TV-Maklerin Hanka Rackwitz, Schauspieler Markus Majowski, Schauspielerin Nicole Mieth, Sängerin und Model Sarah Joelle Jahnel, der ehemalige Profi-Fußballer Thomas Häßler und It-Girl Kader Loth.

Im großen Finale der elften Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" 2017 konnte sich Marc Terenzi gegen Hanka Rackwitz und Florian Wess auf den Plätzen zwei und drei durchsetzen und wurde zum Dschungelkönig 2017 gewählt.