Dschungelcamp 2016: Sophia Wollersheim siegt in der Dschungelprüfung gegen Helena Fürst

25. Januar 2016 - 11:22 Uhr

Sophia Wollersheim muss gegen Helena Fürst im Duell "Qual der Zahl" antreten

In der zehnten Staffel von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus" heißt es am zweiten Tag wieder: Alles geben in der Dschungelprüfung. In der Jubiläumsstaffel gibt es dabei die Besonderheit, dass zwei Kandidaten gegeneinander antreten – jeweils einer aus dem Team "Base Camp" und einer aus dem Team "Snake Rock". Welches Team ergattert dabei die meisten Sterne für sich? Die Zuschauer haben entschieden und schicken Sophia Wollersheim für das "Base Camp" und Helena Fürst für das Team "Snake Rock" ins Rennen um die Sterne. Nur eine der Dschungelcamp-Kandidatinnen kann gewinnen und damit Essen für die Gruppe erspielen. An einer der beiden Feuerstellen in den Camps wird es also nur Reis und Bohnen geben.

Dschungelcamp 2016: Sophia Wollersheim und Helena Fürst
Sophia Wollersheim siegt in der Dschungelprüfung gegen Helena Fürst
© RTL / Stefan Menne, RTL/ Stefan Menne

Vor der Dschungelprüfung wird Sophia Wollersheim herzlich von den Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich begrüßt. Ohne Umschweife fragt Daniel Sophia, warum sie glaubt von den Zuschauern gewählt worden zu sein. "Entweder, weil mich das Publikum nicht mag oder sie wollen, dass wir im Base Camp verhungern. Oder weil ich ein Tussi-Image habe und sie wollen mich davon befreien." Daniel Hartwich spricht vor der Prüfung noch ein ganz anderes Problem an. "Du musst motiviert sein, denn das Base Camp hat die ersten beiden Duelle verloren." Schließlich bekommt Sophia als Gegnerin eine richtige Kämpfernatur – Helena Fürst.

Und so sieht die Dschungelprüfung aus: In sechs Runden müssen Sophia und Helena verschiedene australische Besonderheiten oder Tiere ertasten und deren Anzahl erraten. Die Herausforderung: Die Dschungelcamp-Kandidatinnen müssen das mit den unterschiedlichsten Körperteilen machen, so beispielsweise mit den Händen, den Füßen, mit dem Gesicht und mit der Zunge. Je nach Aufgabe tragen sie dabei eine blickdichte Brille.

In der ersten Box müssen Sophia Wollersheim und Helena Fürst innerhalb einer Minute Schlangen mit der Hand ertasten. Nach Ablauf der Zeit müssen beide Promis die geschätzte Anzahl der Schlangen auf eine Tafel schreiben. Der Dschungelcamp-Star, der die richtige Anzahl der Schlangen auf seine Tafel schreibt, gewinnt einen Stern. Haben beide die richtige Anzahl erraten, erhalten beide einen Stern. Und los geht es: Mutig greifen Sophia Wollersheim und Helena Fürst in die Kisten. Sophia vermutet vier Schlangen in der Box, Helena tippt auf eine Schlange. Da es vier Pythons sind, erhält Sophia einen Stern.

Dschungelcamp-Kandidatin Sophia Wollersheim geht auf Tuchfühlung mit einer Kakerlake

Dschungelcamp 2016: Sonja Zietlow sucht eine Kakerlake in Sophia Wollersheims Ausschnitt
Sonja Zietlow gräbt in Sophia Wollersheims Dekolleté nach einer Kakerlake
© RTL / Stefan Menne, RTL/ Stefan Menne

In Runde zwei müssen Echsen mit dem Gesicht ertastet werden. Tapfer ertasten die Camper ihr jeweiliges Terrarium. Sie schrecken kurz zurück, doch niemand will aufgeben. Daniel Hartwich erklärt, dass es sich um Echsen handelt. Helena Fürst: "Wo sind die denn alle?" Sophia Wollersheim versucht es mit Kosenamen: "Mäuse, Küsschen…" Dann ist die Zeit vorbei und die Boxen werden entfernt. Die Dschungelcamperinnen nehmen ihre Brillen ab und schreiben ihre Schätzungen auf die Tafeln. Und so tippen die Stars: Sophia drei Echsen. Helena zwei. Korrekte Antwort: drei Echsen und somit ein Stern für Sophia.

Weiter geht es mit Schlammkrabben. Diese müssen mit dem Fuß ertastet werden. In dieser Runde hat Helena Fürst die Nase vorn und erspielt ihren ersten Stern. Etwas ekliger wird es in Runde 4. In der Box sind Witchetty Grub-Maden, die mit der Zunge ertastet werden müssen. Die Camper dürfen die Grubs nicht mit den Händen berühren. Helena Fürst hat Sorgen: "Krabbelt das irgendwie die Speiseröhre runter?" Daniel Hartwich verneint. Also heißt es: Mund auf, Kopf nach hinten, Maden hinein und die Zeit läuft. Ruhig meistert Sophia die Prüfung und auch Helena gibt ihr Bestes. Dann ist die Zeit vorbei und sie leeren ihren Mund, um ihre Zählungen abzugeben. Und so tippen die Stars: Sophia zwei Maden; Helena vier. Richtige Antwort: vier Witchetty Grubs-Maden. Helena Fürst erspielt einen Stern. Somit steht es zwei zu zwei.

Bei der nächsten Aufgabe müssen die beiden Damen wieder mit den Händen zählen, genauso wie in der ersten Runde – diesmal sind es jedoch Ratten, die gezählt werden müssen. Beide tippen auf fünf – die richtige Antwort. In Runde sechs müssen Noni-Früchte mit dem Gesicht ertastet werden. Dazu müssen Sophia Wollersheim und Helena Fürst mit dem Gesicht in die Boxen eintauchen, jedoch behindern 14.000 Kakerlaken den Tastsinn. Die Schaben werden vor dem Start in die Box geschüttet und begraben die Früchte unter sich. Los geht es. Sophia beugt sich über und steckt ihr Gesicht voller Tatendrang in die Kakerlaken. Sie sucht und sucht, schreit auf, doch sie gibt nicht auf. Das It-Girl gibt alles. Helena hat dagegen Respekt vor den Schaben und taucht ihr Gesicht nicht einmal in die Kakerlaken ein. Dann ist die Zeit vorbei. Sophia tippt auf sechs und Helena auf acht Früchte. Richtige Antwort für Sophia, sie erhält einen weiteren Stern.

Anschließend versucht die Dschungelcamp-Kandidatin sich von den Krabbeltieren zu befreien. Eine Kakerlake hat sich in Sophia Wollersheims Dekolleté versteckt und sie bekommt sie nicht mehr heraus. Panisch schreit sie auf und kreischt, bis schließlich Sonja Zietlow das Model von dem lästigen Gast befreit – und endlich die Siegerin verkündet werden kann. Das Gesamtergebnis: Sophia hat vier Sterne erspielt, Helena nur drei. Damit gewinnt It-Girl Sophia Wollersheim und erspielt den ersten Sieg für das Base Camp. Im Team Snake Rock müssen dagegen alle Dschungelcamp-Kandidaten hungern.