Dschungelcamp 2014: Kandidatin Gabby de Almeida Rinne zieht sich für den Playboy aus

2. April 2014 - 14:58 Uhr

Die Dschungelcamp-Kandidatin lässt die Hüllen fallen

Es ist ja schon Tradition, dass eine Kandidatin kurz vor dem Dschungelcamp-Start mehr von sich zeigt, als die Welt bisher von ihr kannte. In der aktuellen "Playboy"-Ausgabe, die am Donnerstag, 16. Januar erscheint, lässt Queensberry-Sängerin und Dschungel-Kandidatin Gabby die Hüllen fallen und gibt viel viele private Details preis.

"In der Grundschule haben sie gesagt, ich hätte einen Enten-Hintern. Mittlerweile ist der Po mein Lieblingskörperteil", sagt Gabby de Almeida Rinne im Playboy-Interview. Außerdem verrät sie: "Ich stehe auf talentierte Menschen." Wie talentiert Gabby ist, bestaunen natürlich auch die anderen Dschungel-Kandidaten.

Gabby de Almeida Rinne ist ein Früchtchen! Das ahnten die anderen Dschungel-Stars ja schon. Aber was ihre Mitstreiter da im neuen Playboy zu sehen bekommen, überrascht sie dann doch. Michael Wendler kommt aus dem Staunen nicht heraus: "Oh la la" Wenn sie bereit ist, sich im Playboy nackt auszuziehen, dann glaube ich wird das da richtig heiß im Camp!" Und auch Julian F.M. Stoeckel zeigt sich begeistert: "mein lieber Sch…!! Egal ob du homo-, bi- oder heterosexuell bist – das spricht einen schon an. Da stehen einem die Nippel schon auf halb 7!"

'Guckt! Ich habe Brüste!'

Und was sagt Gabby zu ihrem Shooting? "Natürlich, ich bin nackt. Ich hab ein Nacktshooting, was ich noch nie in meinem Leben gemacht hab. Ich war noch nie vor mehr als einer Person nackt", so die Sängerin. Und tatsächlich alles Natur, ausschließlich Originalteile? Die "Queensberry"-Sängerin wollte sogar mal was ändern: "Früher hatte ich solche Komplexe, dass ich mir die Brüste machen lassen wollte. Ich hatte sogar schon einen Termin und alles, und die Größe abgewogen gehabt. Aber dann hab ich gedacht: 'Neiiiin, dann kannst du ja gar nicht mehr richtig auf dem Bauch liegen!'"

Ab Donnerstag, 16. Januar, wird Dschungelcamp-Kandidatin Gabby dann im "Playboy" für jedermann am Kiosk liegen. Das soll aber ihr einziger Ausflug im Eva-Kostüm bleiben: "Natürlich trage ich gerne Bikinis. Aber ich bin nicht diejenige, die - wenn eine Kamera in der Nähe ist – gleich ihre Brüste da reinstreckt und ruft: 'Guckt! Ich habe Brüste!'"

Den Job wird im Dschungelcamp vermutlich eh eine andere übernehmen. Gabby de Almeida Rinne könnte ihren Körper also voll und ganz Marco Angelini widmen, denn der Ex-DSDS-Sänger war schon wild auf sie, bevor er sie hüllenlos im "Playboy" sah und schwärmte bereits auf dem Flug nach Australien in den höchsten Tönen von seiner Kojen-Nachbarin: "Die Gabby würd ich schon ganz ok finden, wenn ich ehrlich bin. Das passt auch ganz gut, dass sie vor mir sitzt. Also ich mag eigentlich gar nicht einschlafen." Wie aufgeregt muss Marco da erst sein, als den "Playboy" mit Gabbys Nacktbildern in die Hände bekommt? "Also ein bisschen schwärme ich schon für die Gabby, gefällt mir ganz gut – aber ich will mir das gar nicht zu viel anschauen, das soll noch eine Überraschung werden."