Doctor's Diary: Gretchen holt Marc ins Leben zurück

01. August 2014 - 13:48 Uhr

"Wäre die Welt ohne Marc Meier eine bessere?"

Gretchen Hochzeitstag war das reinste Chaos. Erst wird die gesamte Hochzeitsgesellschaft im Krankenhaus unter Quarantäne gestellt, dann erwischt sie ihren frisch Angetrauten beim Sex mit sich selbst auf der Herrentoilette und zu guter Letzt liegt ihre große Liebe Marc Meier klinisch tot auf dem OP-Tisch.

Nachdem Marc Meier plötzlich auf der Parkbank zusammen gebrochen ist, wird er im Elisabeth-Krankenhaus von Dr. Mehdi Kaan reanimiert. Gretchen Haase steht vor dem OP und sinniert darüber, wie die Welt wohl ohne Marc Meier aussehen würde. Marcs Tod wäre das Ende der gebrochenen Herzen und eine Welt ohne ihn, wäre bestimmt auch eine bessere Welt: "Aber ich wollte keine bessere Welt – wenn sie ohne ihn war", denkt Gretchen. Ohne darüber nachzudenken, dass sie sich anstecken könnte, stürmt Gretchen in den OP und übernimmt die Herzmassage. Sie würde auch weitere vierzig Jahre Liebeskummer und Fressattacken auf sich nehmen, wenn Marc nur endlich wieder die Augen aufschlagen würde, um irgendetwas Fieses zu sagen. Völlig panisch versucht Gretchen Marc wiederzubeleben: "Du wirst deinen überheblichen Arsch nicht ins Jenseits hieven, bevor wir unser Gespräch beendet haben", warnt sie ihn mit Tränen erstickter Stimme. "Meinetwegen kannst du mich auch auf Diät setzen. Aber du schlägst jetzt verdammt noch mal deine Augen auf und sagst irgendetwas Gemeines zu mir", schreit sie ihn weiter an. Plötzlich reißt Marc die Augen auf: "Du hast mir mindestens vier Rippen gebrochen, du dumme Sau!", blafft er Gretchen an, welche ihm daraufhin eine scheuert. "Man sagt Danke, du Arsch!", schimpft sie und verlässt den OP. Offensichtlich scheint Marc noch gar nicht begriffen zu haben, dass Gretchen ihm soeben das Leben gerettet hat.

Gina hat Gretchen angelogen

Nach dieser Erfahrung wird Gretchen klar, dass sie noch immer in Marc Meier verliebt ist. Auf dem Flur trifft sie dann auf ihre beste Freundin Gina, die ihr unter Tränen offenbart, dass sie niemals mit Marc geschlafen hat: "Ich hab' gelogen. Weil ich dachte, dass das keinen Sinn hat mit euch beiden", gibt Gina zu. Gretchen verlässt alleine und völlig konfus das Krankenhaus. Und während ihr tausend Gedanken durch den Kopf gehen, versucht sie sich erstmal zu trösten - mit einem riesen Burger!