Dessous für das gute Gewissen

Die schönsten Labels für nachhaltige Unterwäsche

© iStockphoto, YURI ARCURS PRODUCTIONS

5. August 2019 - 18:07 Uhr

Von wegen Feinripp und Oma-Schlüpfer

Nachhaltige Unterwäsche? Das klingt nach ödem Feinripp. Das war einmal! In den letzten Jahren hat sich in Sachen Nachhaltigkeit einiges am Dessous-Markt getan. Die Auswahl ist groß geworden und auch in puncto Ästhetik ist die faire Lingerie längst aus der Öko-Ecke hervorgekrochen. Stattdesssen überzeugt sie mit sexy Schnitten, perfektem Sitz und angenehmen Tragekomfort. Beispiele gefällig? Bitte sehr! Wir stellen Ihnen fünf Eco-Dessous-Labels vor, die alles sind, nur nicht öde Feinripp-Wäsche!

Deshalb sollten wir untenrum lieber Bio tragen

Unterwäsche tragen wir täglich auf unserer Haut. Grund genug möglichst auf Chemie zu verzichten. Aber nicht nur unsere eigene Haut sollte möglichst wenig mit Chemikalien in Kontakt kommen. Auch die Arbeitsbedingungen für die Menschen, die die Kleidungsstücke produzieren, sollten so sein, dass sie keinen schädlichen Chemikalien ausgesetzt sind und fair behandelt werden.

Die Hersteller der von uns vorgestellten Wäsche-Labels achten darauf, dass die Wäschestücke unter fairen Arbeitsbedingungen geschneidert und genäht wurden - aus Materialien, die möglichst biologisch angebaut und ohne Gifte gefärbt und verarbeitet wurden.

Im Video: Achtung, Keim-Gefahr beim Bikini-Kauf!

Comazo Earth

Comazo produziert nachhaltige Unterwäsche
Comazo Earth ist die fair produzierte Linie des schwäbischen Familienunternehmens Comazo.
© comanzo, Diemair, Alexandra [RTL interactive]

Das Credo des schwäbischen Familienunternehmens Comazo: Lieblingswäsche ist für alle da! Es gibt kein zu klein, zu dick, zu blass, zu dünn! Deshalb posieren auf den Werbekampagnen auch keine Models, sondern Mitarbeiter/innen des Labels in allen Kleidergrößen. Die dadurch eingesparten Kosten werden an wechselnde soziale Projekte gespendet.

Comanzo produziert komplett selbst und kontrolliert in eigenen Betrieben in Deutschland, Rumänien, Kroatien und Russland. Die Bio-Baumwolle kommt aus Indien. Wie bei diesem nachhaltigen BH-Hemd

Im Sortiment: Slips ab ca. 10 Euro, BHs ab ca. 30 Euro

erlich textil

Türkisfarbenes Bralette von erlich textil
erlich textil ist ein junges Kölner Modelabel für nachhaltig produzierte, hochwertige Wäscheprodukte.
© erlich textil

Basic-Wäsche, die sich besser anfühlt – in jeder Hinsicht. Dieses Ziel verfolgen die Gründer von erlich textils. Für die junge Firma aus Köln ist neben fairen Produktionsbedingungen auch die Verwendung von natürlichen und nachhaltigen Materialien wichtig. Außerdem verschickt das Unternehmen seine Artikel CO2-neutral in Verpackungen aus umweltschonender Wellpappe.

Neben schlichter Basic-Unterwäsche werden im Onlineshop auch raffiniertere Dessous mit Spitzendetails angeboten.

Im Sortiment: Slips ab ca. 17 Euro, Bustiers und BHs ab ca. 20 Euro

Coco Malou

Spitzen-Slip von Coco Malou
Coco Malou steht für zarte, feminine Dessous aus umweltfreundlichen, veganen Materialien wie Tencel und recycelter Spitze
© Coco Malou

Coco Malou ist ein neues Dessous-Label aus Stuttgart: Das junge Lingerie-Unternehmen von Corinna Borucki steht für zarte, feminine Dessous aus umweltfreundlichen und veganen Materialien. Bei den BHs, Höschen und Hemdchen setzt Coco Malou auf recycelte Spitze und superweiches Lyocell, auch als Tencel bekannt.

Im Sortiment: Slips ab ca. 25 Euro, BHs ab ca. 60 Euro

Living Crafts

Basic-Bh von Living Crafts
Living Crafts produziert schlichte Unterwäsche aus hochwertiger Bio-Baumwolle
© livingcrafts

Sie mögen es eher schlicht und sportlich? Dann sind Sie bei Living Crafts genau an der richtigen Adresse. Die Firma aus Selbitz in Oberfranken produziert günstige Basics für Frauen, Männer und Kinder in schlichten Schnitten und zeitlosen Designs. Die Bio-Baumwolle, Wolle und Seide kommen aus Indien, der Türkei und Australien, die Kleidung wird unter fairen Bedingungen in Indien und Kroatien genäht.

Im Sortiment: Slips ab ca. 12 Euro, BHs ab ca. 30 Euro*

Speidel

Speidel BH
Speidel steht für nachhaltig produzierte Wäsche, die sich nicht nur extrem gut anfühlt, sondern auch gut für die Haut ist.
© SPEIDEL

Die Designs der Wäsche-Firma Speidel reichen von minimalistisch bis verspielt. Das Familienunternehmen aus Boldeshausen in Tübingen stellt seine Wäschestücke komplett in Europa her. Auch die verwendeten Rohstoffe stammen aus Europa. Alle von Speidel verwendeten Materialien sind nach dem Oeko-Tex-Standard 100 geprüft und zertifiziert.

Im Sortiment: Slips ab ca. 7 Euro, Bustiers und BHs ab ca. 18 Euro*

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.