ANZEIGE

Veganuary

Die beliebtesten veganen Ersatzprodukte

Frau isst veganen Burger
Wir zeigen Ihnen leckere vegane Ersatzprodukte.
iStockphoto

Der Veganuary ist in vollem Gange und auch abseits des Trend-Monats entscheiden sich immer mehr Menschen dafür, gänzlich auf tierische Produkte zu verzichten. Sie streichen also nicht nur Fleisch, sondern auch Milch, Käse und Eier von ihrer Zutatenliste. Zum Glück gibt es mittlerweile etliche Ersatzprodukte und einen wirklich großen Markt, die den Verzicht auf tierische Produkte deutlich erleichtern. Aber worauf muss man achten und welche Produkte schmecken wirklich gut? Wir stellen Ihnen die beliebtesten veganen Ersatzprodukte vor.

Worauf muss ich bei veganer Ernährung achten?

Wenn Sie sich komplett vegan ernähren, sollten Sie darauf achten, genügend Nährstoffe zu sich zu nehmen, die normalerweise eher in tierischen Produkten zu finden sind. So entstehen keine Mängel bei einer langfristigen veganen Ernährung. Unterstützung finden Sie hierbei auf zahlreichen Seiten im Netz, etwa bei PETA.

Natürlich muss man sich nicht immer ausschließlich pflanzlich ernähren und kann den eigenen Speiseplan immer mal wieder auch im tierische Produkte ergänzen. Trotzdem lohnt es sich, vegane Ersatzprodukte zu testen und die alten Favoriten gegen neue Lieblinge zu ersetzen. So entsteht automatisch ein besseres Bewusstsein für Ernährung und Tierwohl.

Brotaufstrich für Sportfans

Die Firma Nabio aus Thüringen ist auf nachhaltiges Essen und Bio-Produkte fokussiert. Sie bietet eine Kollektion aus sechs verschiedenen veganen Brotaufstrichen für alle Geschmäcker, die vielfältig eingesetzt werden können. Sie sind nicht nur vegan, sondern auch besonders proteinreich.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Was bietet das Set?

  • 1x Weiße Bohne, Rucola, Senf
  • 1x Kichererbse, Tomate
  • 1x rote Linse, Wallnuss, Dattel
  • 1x Erbse, Basilikum
  • 1x gelbe Linse, Kurkuma
  • 1x Kidneybohne, Paprika, Chili

Die Aufstriche kommen in Packungen je 135 Gramm und eignen sich neben dem Aufstrich aufs Brot beispielsweise auch für Wraps oder als Dip. Das Set eignet sich auch ideal als Geschenk.

Ich glaub', es hackt: Veganer Fleischersatz von Greenforce

Hackfleisch gehört für viele Menschen in zahlreiche Gerichte – von Lasagne, über Bolognese, bis zu Chili con Carne oder gefülltem Gemüse. Greenforce hat einen veganen Ersatz für Hackfleisch im Sortiment, der einem den Verzicht auf das tierische Produkt erleichtert. In der Tüte befindet sich ein Pulver, das man mit Wasser mischt, um rund 450 Gramm veganes Hack zu erhalten.

Veganer Ersatz für Ei und Rührei

Neben dem veganen Ersatz für Hack gibt es zahlreiche weitere vegane Ersatzprodukte von Greenforce. Für Frühstücksfans zum Beispiel wäre das vegane Ei für Rührei oder Omelett eine gute Möglichkeit, auf echte Eier zu verzichten.

Ersatz für Milch - ganz ohne Kuh

Milch ist Grundlage für viele Gerichte oder Getränke – für Kaffee, Kakao, Milchreis oder einfach so pur. Milchersatz ist längst nichts Besonderes mehr: Soja-, Hafer- und Milch aus Nüssen oder Erbsen finden sich mittlerweile in jedem Supermarkt. Hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Was für Milchersatz gibt es?

Natürlich gibt es keinen Ersatz, der exakt wie Kuhmilch schmeckt – aber es gibt durchaus Produkte, die sehr nah herankommen. Oder eine andere angenehme Geschmacksnuance hinzufügen. Die gängigsten Milchersatzprodukte sind:

  • Hafer
  • Soja
  • Mandel
  • Kokos
  • Reis
  • Dinkel

Veganer Ersatz für Naschkatzen

Leider befinden sich auch in einem Großteil von Süßigkeiten tierische Produkte. In Schokolade beispielsweise findet man meistens Milch, im geliebten Fruchtgummi tierische Gelatine. Glücklicherweise gibt es auch hier mittlerweile zahlreiche Möglichkeiten, Abstand von tierischen Produkten zu nehmen – nicht einmal auf die Schokocreme für das Frühstücksbrot muss man verzichten.

Schokolade ist der Klassiker unter den Süßigkeiten und mittlerweile findet man sehr viele vegane Varianten von Schokolade online und auch in den Regalen der Supermärkte. Hersteller Lindt ist für seine hochwertige Schokolade bekannt – und er bietet mittlerweile auch für vegane Schokofans viele Möglichkeiten zum Naschen. Ob auf dem Brot oder zum Naschen: Aufstriche ohne tierische Produkte gibt es mittlerweile zahlreich.

Selbst kochen geht auch!

Natürlich braucht man nicht immer direkt Alternativen für tierische Produkte und Lebensmittel. Wer will, kocht selbst eines der unzähligen Rezepte für vegane Gerichte nach. Vor allem für diejenigen, die in der Küche gerne neue Dinge ausprobieren und experimentierfreudig sind, lohnt sich der Umstieg. Veganes Kochen eröffnet eine ganz neue Palette an spannenden Lebensmitteln, Geschmäckern, Konsistenzen und Gerichten. Besonders für Anfänger gibt es tolle Kochbücher, die Inspiration für schnelle vegane Gerichte liefern.

Vegane Ernährung muss nicht kompliziert sein

Dank der zahlreichen Alternativen für tierische Produkte auf dem Markt, ist es heute viel einfacher, sich rein pflanzlich zu ernähren als noch vor ein paar Jahren. Selbst, wenn man nicht ganz auf tierische Produkte verzichten möchte, kann eine vegane Abwechslung lecker und spannend sein! Und auch, wenn Ihnen das eine oder andere Ersatzprodukt, etwa für Hackfleisch, Wurst oder Käse nicht schmeckt, probieren Sie einfach ein anderes. Letztlich gilt: Setzen Sie sich nicht unter Druck, probieren Sie viele Alternativen aus und setzen Sie im Alltag in Zukunft all das ein, was Ihnen besonders gut schmeckt. So ist der Veganuary auch im Rest des Jahres ein voller Erfolg!

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.