Bayern-Trainer weiter in Isolation

Nagelsmann verpasst auch Pokalspiel gegen Gladbach

26. Oktober 2021 - 14:08 Uhr

Nagelsmann fehlt noch negativer Test

Bayern-Trainer Julian Nagelsmann wird auch beim Pokalspiel bei Borussia Mönchengladbach am Mittwoch (20.45 Uhr im RTL-Ticker) nicht auf der Bayern-Bank Platz nehmen. Er befinde sich weiter in häuslicher Isolation, teilte der 34-Jährige bei der Pressekonferenz zum Spiel mit.

Nagelsmann bleibt vorerst im "Homeoffice"

Nagelsmann war nach dem Champions-League-Spiel bei Benfica Lissabon in der vergangenen Woche positiv auf das Coronavirus getestet worden. Er hatte schon das Spiel gegen Lissabon und die Bundesligapartie gegen Hoffenheim von seiner Wohnung im "Homeoffice" aus verfolgt.

Der aktuelle Test sei nicht so ausgefallen, dass er mit nach Mönchengladbach könne, so Nagelsmann. Am Donnerstag habe er den nächsten Test. Ihm gehe es "soweit gut".

"Wenn der Virus Bock hat, noch zwei Wochen drin zu bleiben, werde ich hier noch länger hängen", sagte er. Es gebe aber "schlimmere Schicksale als meines, das ist Jammern auf hohem Niveau".

Nagelsmann äußerte sich auch erneut zur Impf-Debatte um Joshua Kimmich. "Ich habe meine Meinung gesagt zum Thema Impfen. Ich merke ja selbst, wie ein Symptomverlauf ist, wenn man geimpft ist. Und ich weiß aus gewissen Klinikkreisen, wie es andersrum sein kann, wenn man nicht geimpft ist", sagte er und ergänzte: "Ich finde es trotzdem wichtig, dass es Meinungen gibt und nicht alles gleich ist. Davon lebt auch eine Demokratie, dass man über Meinungen diskutiert."

Der Bayern-Trainer warb für Impfungen. "Ich plädiere nach wie vor dafür, sich impfen zu lassen. Aber es ist ein persönliches Thema. Und jeder darf das für sich entscheiden als erwachsener Mensch", sagte Nagelsmann. Mit Kimmich hatte er nach dessen TV-Interview zum Impfen Kontakt. "Ich bin am Ende froh, wenn in das Thema für alle wieder ein bisschen Ruhe reinkommt", so Nagelsmann. Kimmich wird am Mittwoch in Mönchengladbach dabei sein. (msc)