14. September 2016 - 14:06 Uhr

Mehr Mut zu knalligen Tönen zahlt sich aus

Was die Farben ihrer Garderobe angeht, legen sich viele Menschen auf ein bestimmtes Schema fest. Doch bei den meisten geht da noch mehr! Beim Styling nach Jahreszeiten-Typen werden die äußeren Merkmale einer Person in Frühling, Sommer, Herbst und Winter kategorisiert. Wer seinen Typ herausfindet, ist oft überrascht, wie gut ihm die entsprechenden Farben stehen – so auch Anja und Isabella, mit denen wir den Sommertyp-Style-Check gemacht haben.

Charakteristisch: Der aschige Grundton der Haare

Das Erscheinungsbild des Sommertyps beschreibt Style-Beraterin Johanna Maier wie folgt: "Er hat meistens sehr helle, vielleicht platinblonde Haare und sehr helle Augen, die Haut ist leicht gebräunt." Sommertypen können blond, hell- oder mittelbraun sein, sind jedoch daran erkennbar, dass sie immer einen aschigen Ton im Haar haben. Die Augen sind meist blau oder schimmern in Blautönen wie Blaugrau und Aquamarin, auch Graugrün, Haselnuss- oder Dunkelbraun sind möglich. Eine prominente Vertreterin des Looks ist Gwyneth Paltrow.

Aqua-Töne bringen den Sommertyp zum Leuchten

"Der Sommertyp kann sehr gut Türkis und andere Aqua-Töne tragen, auch Koralle und Rottöne wie Weinrot und Bordeaux", empfiehlt Johanna unseren Style-Testerinnen. Im Video sehen Sie, wie verwandelt Anja und Isabella dank der neuen Farben aussehen und welches Make-up für Sommertypen perfekt ist.