Der Bachelor 2015: Das Einzeldate mit Natascha geht voll in die Hose

18. Februar 2015 - 12:25 Uhr

Natascha hofft auf eine Chance bei Bachelor Oli

Es ist das letzte Einzeldate in Los Angeles – und für dieses lädt der Bachelor eine Frau ein, die er bisher noch nicht so nah kennenlernen durfte: Natascha ist diesmal die Auserwählte, die sich auf eine aufregende und romantische Katamaran-Fahrt mit Bachelor Oliver Sanne freuen darf. "Sie hat mir sehr gut gefallen bei unserem letzten Gespräch. Sie war reif und sehr erwachsen. Das hat mich ziemlich beeindruckt und mir Lust gemacht, sie ein bisschen näher kennenzulernen", erklärt Oli schon neugierig seine Entscheidung.

Der Bachelor 2015: Das Einzeldate mit Natascha geht voll in die Hose
Zwischen Natascha und Bachelor Oli funkt es nicht.

Die charmante Holländerin wartet seit Wochen auf ihre Chance: "Mir ist wichtig, den Oliver heute ein bisschen näher kennenzulernen und zu gucken, wie er wirklich ist. Das kann man ja besser, wenn man lange Zeit hat und nicht immer nur die zehn Minuten im Gruppendate." Denn trotz einiger Gespräche in den letzten Wochen – so richtig geknistert hat es zwischen Oliver und Natascha bisher nicht. Vom Hafen aus, geht es für die beiden sofort raus auf das offene Meer. "Ich hatte Natascha bisher eher rückhaltend erlebt. Und ich war mir sicher, dass sie, wenn wir die Zweisamkeit haben, mehr aufblüht", überlegt Oli vor dem Date erwartungsvoll.

Und tatsächlich redet Natascha direkt total offen und ungehemmt über Sex: "Das ist ein Unterschied zwischen Deutschen und Holländern", stellt sie fest: "Ich bin halt so aufgezogen, ganz locker. Zum Beispiel: Wenn ich mit einem Jungen in meinem Zimmer war und dann wieder runter kam, sagte mein Papa immer: 'Na, war es gut?' Ich habe immer nur gelacht. Wir sind einfach so locker." Der Bachelor ist erstaunt und lacht: "Wenn ich Nataschas Eltern kennenlernen würde, wäre ich da echt willkommen. Ich glaube, sie hat es faustdick hinter den Ohren."

Zwischen Natascha und dem Bachelor funkt es nicht

Doch Natascha stellt schnell klar: "Nur weil ich so locker über Sex rede, heißt es nicht, dass ich das auch einfach und locker mache. Total nicht. Denn Hunde, die bellen, beißen nicht." Und es kommt noch dicker für den Bachelor: Das Date mit Natascha fällt auf einmal buchstäblich ins Wasser. Der Seegang auf dem Pazifik wird auf einmal so stark, dass hohe Wellen auf den Katamaran schwappen. Natascha wird total nass und auch der Bachelor springt schnell auf: "Das war so krass, es war so ein krasser Wellengang. Das hat uns von links nach rechts geschleudert und der Wellengang hat erstmal schön das Salzwasser über den Salat geschwappt."

Also klettern der Bachelor und Natascha auf dem Katamaran eine Etage höher, kuscheln sich dort gemeinsam unter eine Decke und suchen das intimere Gespräch: "Ich habe mittlerweile einen Eindruck von allen Mädels und weiß, wo etwas dahintersteckt und wo es passen könnte", erklärt der Bachelor offen.

Doch eine wirklich romantische Stimmung zwischen Natascha und dem Bachelor kommt leider auch beim Kuscheln und dem Blick auf den Horizont nicht zustande: "Der Sturm hat es nicht geschafft, die Stimmung zum Brodeln zu bringen. Irgendwie konnten wir da nicht so reinfinden." Zwar genießen beide den traumhaften Sonnenuntergang – doch der Bachelor stellt nach dem Einzeldate enttäuscht klar: "Natascha ist für mich von allen Mädchen die reifste Persönlichkeit und eine Frau, die mit beiden Beinen im Leben steht. Allerdings hätte ich mir schon gewünscht, dass sie mehr auftaut." Da das aber nicht geschehen ist, schickt der Bachelor Natascha in der Nacht der Rosen nach Hause – zwischen ihnen hat es einfach nicht gepasst.