Deal ist perfekt

Alaba wird ein "Königlicher"

David Alaba
David Alaba
© Bernd Feil/M.i.S./Pool, Feil

28. Mai 2021 - 19:36 Uhr

Real Madrid schnappt sich Bayern-Star

David Alaba kickt zukünftig für Real Madrid. Wie der spanische Club nun offiziell mitteilte, wechselt der Verteidiger vom FC Bayern zu den "Königlichen". Der österreichische Nationalspieler unterschrieb einen Vertrag bis 2026, er soll pro Jahr 12,5 Millionen Euro netto verdienen. In Madrid spielt Alaba unter anderem mit Nationalspieler Toni Kroos.

Wird Alaba zum Problem für Ramos?

Der Abschied von Alaba vom FC Bayern war seit Monaten eine beschlossene Sache. Sein Vertrag lief aus, mit dem FCB konnte er sich nicht auf eine Verlängerung einigen. Daher wechselt der 28-Jährige auch ablösefrei nach Madrid. Alaba war 2008 von Austria Wien in die U19 der Bayern gewechselt und entwickelte sich zu einem der Leistungsträger in München.

Mit dem FC Bayern holt er zwei Mal die Champions League, sechs Mal den DFB-Pokal und insgesamt zehnt Meistertitel. Dass der gemeinsame Weg nach über einem Jahrzehnt enden würde, verkündete Alaba schon im Frühjahr.

Bei Real Madrid könnte Alaba nun mit Clublegende Sergio Ramos die Innenverteidigung bilden - oder aber dem spanischen Weltmeister und Rekordnationalspieler Ungemach auf der Zielgerade in Richtung dessen Karriereende bereiten: Der 35-Jährige, der in der zu Ende gegangenen Saison verletzungsbedingt häufig aussetzen musste und auch nicht Teil des EM-Kaders Spaniens ist, konnte sich mit den Königlichen bislang noch nicht auf eine Verlängerung seines Ende Juni auslaufenden Vertrages einigen.

Am Donnerstag hatte Coach Zinedine Zidane seine zweite Amtszeit bei den "Königlichen" beendet. Noch ist unklar, wer Real künftig trainiert. Alaba soll nach der EM offiziell vorgestellt werden.(msc/ntv.de)