Das Supertalent 2015: Diese Kandidaten haben es ins Finale geschafft

21. Dezember 2015 - 13:35 Uhr

Diese zwölf Kandidaten kämpfen um den Sieg

Das ist keine leichte Aufgabe für die Supertalent-Juroren Bruce Darnell, Inka Bause und Dieter Bohlen. Sie müssen sich zwischen 120 Acts entscheiden, wer im großen Finale von "Das Supertalent" 2015 am 12. Dezember antreten darf. In der großen Live-Show treffen diese Kandidaten dann auch noch auf die sieben schon feststehenden Finalisten, die durch den Goldenen Buzzer direkt ins Finale befördert wurden. Wer wird sich am Ende gegen alle Konkurrenten durchsetzen?

Es ist der krönende Abschluss der neunten Staffel von "Das Supertalent" 2015. Im großen Finale entscheidet sich, wer das Preisgeld von 100.000 Euro und einen exklusiven Auftritt in Las Vegas gewinnt. Diese fünf Kandidaten schickt die Jury, neben den Kandidaten mit Goldenem Buzzer, ins Finale:

Fabien Kachev

Fabien Kachev ist die französische Antwort auf Mr. Bean und hat in der ersten Castingshow von "Das Supertalent" gezeigt, was man mit seiner Gestik und Mimik alles darstellen kann. Für Bruce Darnell war es "großes Kino" und auch Dieter Bohlen und Inka Bause haben sich fast vor Lachen auf dem Boden gekringelt. Ob er sich damit den Sieg sichern kann?

Erwin Frankello mit Itchy und Scratchy

Ihre coolen Tricks haben die Jury in der zweiten Castingshow auf ganzer Linie begeistert. Die beiden süßen kalifornischen Seelöwen "Itchy" und "Scratchy" und ihr Trainer Erwin Frankello haben mit ihrer tierischen Show die Supertalent-Jury beeindruckt und sich in die Herzen der Zuschauer gesungen, geschnarcht und geturnt.

D'Holmikers

Echtes Entertainment mit Gruselfaktor lieferte die Turntruppe D'Holmikers in der ersten Castingshow von "Das Supertalent" 2015. Für Dieter Bohlen war ihre lustige Horror-Akrobatik "spitzenmäßige Unterhaltung". Ob sie das Zeug zum Supertalent haben?

Frank Lorenz

Auch Frank Lorenz mit seiner Affenpuppe namens Charly hat in der zweiten Castingshow von "Das Supertalent" alle zum Lachen gebracht, denn er weiß ganz genau, wie eine Bauchredner-Nummer richtig geht und wie man das Publikum und die Jury begeistert.

Russischer Barren Trio

Christine Bédar, Marco Dieckmann und Yves Gagnon konnten die Juroren in der vierten Castingshow mit ihrer Kunst am Russischen Barren überzeugen. Die gesamte Jury findet nur lobende Worte für die tollen Kunststücke und befördern die Akrobaten ins Finale von "Das Supertalent".

Diese Kandidaten haben den Goldenen Buzzer bekommen:

Lavinia Meinhardt

Die 13-Jährige Lavinia Meinhardt hat die Jury mit "His Eyes On The Sparrow" von Lauryn Hill so dermaßen begeistert, dass alle drei Juroren gemeinsam den Goldenen Buzzer gedrückt haben. Für Dieter Bohlen ist Lavinia "die beste Sängerin im ganzen Wettbewerb". Ob es am Ende auch für den Sieg bei "Das Supertalent" reicht?

Felix Faschingbauer

Auch für Jodel-König Felix Faschingbauer gab es einen Goldenen Buzzer von Supertalent-Juror Bruce Darnell. Ob die "coole Sau" sich im Finale gegen seine Konkurrenten durchsetzen kann?

InFusion Trio

Mit ihrem Medley aus "Feel So Close" und "Summer" von Calvin Harris und ihrem ganz eigenen Sound begeisterte auch das Trio "InFusion" bei "Das Supertalent" 2015. Für ihre super Leistung gab es den Goldenen Buzzer von Inka Bause.

Zymbalinka

Für die Schülerinnen Natali, Deborah und Laura aus Freiburg regnete es ebenfalls Gold. Sie spielten mit dem Saiteninstrument Zymbal ("Hackbrett") und Klavier die Schicksalsmelodie aus Love Story und berührten damit die Supertalent-Jury.

Jay Oh

Er wurde vom Zuschauer zum Supertalent-Kandidaten. Der 29-Jährige Jay Oh hat sich nach einem Aufruf spontan gemeldet und a capella den Stevie Wonder-Hit "Superstition" gesungen. Das hat Dieter Bohlen so gut gefallen, dass er den Goldenen Buzzer drückt.

Paddy und Nicko

Auch das außergewöhnliche Tanzpaar Paddy und die 81-Jährige Nicko beeindruckten die Supertalent-Juroren so sehr mit ihrer Salsaeinlage, dass sie auf direktem Weg mit dem Goldenen Buzzer ins Finale befördert wurden.

Alessio Greco

Mit seiner deutschen Version von "Amio seg' ma uns wieder" gelang es auch Mädchenschwarm Alessio Greco bei der Supertalent-Jury zu punkten. Für sein "großes Talent" wurde er mit dem Goldenen Buzzer und einem Ticket für das Finale belohnt.