Das Jenke-Experiment: Mit Drogen die Konzentration steigern - Jenke testet Ritalin

Ist Ritalin tatsächlich der "Streber unter den Drogen"?

Ritalin, das Gehirndoping der Leistungsgesellschaft, ist eigentlich ein verschreibungspflichtiges Medikament gegen Aufmerksamkeitsstörungen. Genommen wird es in Pillenform – gerne auch von Menschen, die im Studium oder Beruf um jeden Preis immer höher und weiter wollen. Denn der Wirkstoff Methylphenidat reduziert die Ablenkbarkeit und steigert die Konzentration. Jenke will wissen, ob Ritalin tatsächlich der "Streber unter den Drogen" ist. Eine Woche lang testet er Ritalin.

Höchstleistungen dank pharmazeutischer Unterstützung

Vor allem stellt sich Jenke die Frage, was er mit ein bisschen pharmazeutischer Unterstützung so alles leisten kann. Wird er es schaffen, einen van Gogh in nur sieben Tagen komplett nach Zahlen auszumalen? Und kann er in Rekordzeit eine Sprache wie Arabisch lernen?

Jenke versucht sein Bestes, schließlich will er sich für sein Experiment keine Blöße geben. Ob ihm das gelingt und welche Nebenwirkungen die Einnahme hatte, sehen Sie jetzt im Video.