RTL News>Rtl Nord>

Crash in Sahms: Auto rast nachts in ein Wohnhaus - Fahrer verwechselte offenbar Gas und Bremse

Vermutlich Gas und Bremse verwechselt

Crash in Sahms: Auto rast in Wohnhaus

Blaulicht
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht an einem Einsatzort. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild
deutsche presse agentur

Riesenglück hatten die Bewohner eines Hauses in Sahms (Kreis Herzogtum Lauenburg): „Ein Autofahrer hat vermutlich Gas und Bremse verwechselt und ist mit seinem Wagen nachts in ein Wohnhaus gerast. Der Anruf erreichte uns 0.15 Uhr“, so Jacqueline Fischer von der Polizeipressestelle Ratzeburg am Montag morgen im Gespräch mit RTL Nord.

Hoher Schaden an Auto und Haus

„Der silberne Citroen raste frontal in die Glasfront des Hauses“. so Fischer, „verletzt wurde bei dem Unfall in der Nacht zum Samstag aber niemand.“ Die alarmierte freiwillige Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab, ein Abschleppunternehmen kümmerte sich um den Unfallwagen. Der entstandene Schaden liegt nach ersten Schätzungen bei mehreren zehntausend Euro. Das Haus kann offenbar weiter bewohnt werden. (dpa/kst)