Keine Touristen mehr zugelassen

Zu hohe Inzidenz: Teneriffa macht dicht

Coronavirus - Teneriffa
Coronavirus - Teneriffa
© dpa, Andrés Gutiérrez, bsc

19. Dezember 2020 - 8:29 Uhr

Hohe Inzidenz auf Teneriffa

Alle, die über Weihnachten einen Urlaub auf die Kanaren gebucht haben, müssen nun genau hinschauen: Die Sieben-Tage-Inzidenz dort hat die kritische Marke von 50 Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner überschritten. Besonders hoch ist die Inzidenz auf Teneriffa. Nun verschärft die Regierung der Kanaren die Einreiseregelungen.

Teneriffa macht dicht

Wie das Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) berichtet, hat Regierungspräsident Ángel Víctor Torres am Dienstagabend die Verschärfungen auf Teneriffa bekanntgegeben. Demnach kann man nur noch aus wichtigen Gründen auf die Insel reisen. Dazu zählen ausdrücklich nicht touristische Reisen. Der Erlass soll vom 18. Dezember bis 1. Januar gelten.

Das bedeutet, dass keine Touristen mehr auf der Insel erlaubt sind. Laut RND gilt diese Regelung auch für Kreuzfahrten. Neben Teneriffa ist die Inzidenz auch auf La Gomera über 50. Unter 50 bleibt Gran Canaria.

Es wird damit gerechnet, dass das Auswärtige Amt die Kanaren wieder auf die Liste der Risikogebiete packt.