RTL News>Life>

Cocktails zaubern wie in Hogwarts: Goldlackwasser, Felix Felicis und Feuerwhisky aus „Harry Potter“ - Cocktail-Rezepte

Es gibt noch mehr Drinks für Potter-Fans als Butterbier

Cocktails zaubern wie in Hogwarts: Goldlackwasser, Felix Felicis und Feuerwhisky aus „Harry Potter“

Goldlack-Sekt frei nach den "Drei Besen" aus "Harry Potter"
Goldlackwasser - hier mit Sekt. Foto und Rezept: Patrick Rosenthal
Patrick Rosenthal, Riva Verlag

Mix it like Potter: drei Cocktailrezepte mit und ohne Alkohol

Wollten Sie immer schon mal wissen, wie das Butterbier schmeckt, das Harry, Ron und Hermine in Hogsmeade trinken? Oder McGonagalls Goldlackwasser? Hier kommen ein paar Cocktailrezepte, inspiriert von den „Harry Potter“-Büchern und -Filmen. Ob zum Filmabend oder einfach so für einen schönen Cocktail unter Freunden an einem lauen Sommerabend – und für den Kindergeburtstag gibt’s auch was Alkoholfreies.

Butterbier - nicht nur der Renner in Hogsmeade

Wir erinnern uns gern daran, wie Wildhüter Hagrid nach jedem Eierlikör die Weihnachtslieder noch lauter grölte. Doch die Magier trinken längst nicht nur die gleichen Drinks wie die Muggel, also die Menschen, die nichts ahnen von der Parallelwelt der Zauberer. Sondern sie haben auch ganz eigene Getränke wie Kürbissaft und Elfenwein.

Viele Fans und Leser haben sich jahrelang gewünscht, einmal vom Butterbier probieren zu dürfen, das im Pub „Die drei Besen“ im Dorf Hogsmeade bei Hogwarts serviert wird. Schließlich gibt uns Joanne K. Rowling in den Büchern keinerlei Hinweis, was drin ist oder wie es Harry Potter so schmeckt. In New York hat im Juni 2021 sogar eine Butterbeer-Bar eröffnet.

LESE-TIPP: Mehr Infos über die Bar und ein Butterbier-Rezept finden Sie hier

Wie schmecken die Drinks und Zaubertränke aus dem „Harry Potter“-Kosmos

Und wie schmecken Goldlackwasser und Felix Felicis? Selbst ist der Fan! Und so kursieren im Netz und in Büchern Rezepte für hogwartstaugliche Drinks. Unsere Rezepte hier stammen aus „Das inoffizielle Harry Potter Cocktailbuch“ von Patrick Rosenthal. Ein Teil der Getränke wird in den Büchern erwähnt und der Autor hat sich vorgestellt, wie sie wohl schmecken könnten. Der Rest sind Eigenkreationen. Dumbledore etwa trinkt in der siebenteiligen Buchreihe zwar keine Zitronenbrause, aber er lutscht gern Zitronenbrausebonbons. „Ganz klar, dass ihm auch dieser Cocktail munden wird“, findet Autor Patrick Rosenthal.

LESE-TIPP: Das Rezept für den Drink gibt’s in diesem Artikel mit Tipps für Potterheads

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Goldlackwasser - der Lieblingsdrink von Minerva McGonagall (Bild oben)

Wenn sich Professor McGonagall, die extrem strenge, aber äußerst liebenswürdige Hauslehrerin von Harry, Ron und Hermine in Gryffindor, mit Professor Flitwick und Minister Fudge im Wirtshaus „Drei Besen“ trifft, bestellt sie sich ihr Lieblingsgetränk: Goldlackwasser. In Patrick Rosenthals Buch wird es zum Cocktail und heißt Goldlack-Sekt. Wer’s ohne Alkohol will, nimmt alkoholfreien Sekt – oder Sprudel, dann ist es wirklich Goldlackwasser.

ZUTATEN FÜR 4–6 GLÄSER

  • 1 Dose Aprikosen (Abtropfgewicht ca. 500 g)
  • Saft von 1 Zitrone
  • 15 g Zucker
  • 1 Flasche Sekt oder Prosecco (750ml), alternativ Sprudelwasser

1. Aprikosen zusammen mit dem Saft aus der Dose nehmen, in einen geeigneten Behälter umfüllen und über Nacht einfrieren.

2. Am nächsten Tag die gefrorene Masse mit Zitronensaft und Zucker in einen Hochleistungsmixer geben und pürieren. 250 ml Sekt dazugießen und verrühren.

3. Den restlichen Sekt nach und nach zugeben und weiterrühren. Sofort servieren.

Tipp: Aprikosen kann man bereits püriert und gefroren kaufen. Das macht das Ganze noch schneller und einfacher.

Felix felicis - Glück in flüssiger Form

Felix Felicis - der Zaubertrank soll bei Harry Potter für Glück sorgen
Felix Felicis - bei Harry Potter der Zaubertrank, der zu Glück verhelfen soll. Foto und Rezept: Patrick Rosenthal
Patrick Rosenthal, Riva Verlag

Eigentlich ist „Felix felicis“ kein Drink, sondern ein Zaubertrank – „Glück in flüssiger Form“, das Harry Potter einmal im sechsten Band zuteil wird. Richtig zubereitet soll „Felix Felicis“ dem Trinkenden Glück bringen, führt bei Überdosierung allerdings zu Rücksichtslosigkeit und Selbstüberschätzung. „Ähnlich wie bei erhöhtem Alkoholkonsum“, fasst Autor Patrick Rosenthal zusammen. Daher ist sein „Felix Felicis“ eine alkoholfreie Light-Version und somit uneingeschränkt kindergeburtstagstauglich. Achtung: In der Magierwelt ist die Einnahme vor Wettkämpfen und Prüfungen verboten.

ZUTATEN FÜR 1 GLAS

  • Crushed Ice
  • 20ml Ananassaft
  • 20ml Grapefruitsaft
  • 20ml Orangensaft
  • 250ml Ginger Ale
  • 1 Bio-Orangenscheibe zum Garnieren

Ein bauchiges Glas mit Crushed Ice füllen, die Säfte und Ginger Ale aufgießen und den Cocktail mit der Orangenscheibe garnieren.

Feuerwhisky - Gilderoy Lockhart mag's gern stark

Roter Feuerwhisky - da denkt man an die Kaminfeuer von Hogwarts - Foto: Patrick Rosenthal
Roter Feuerwhisky - da hört man die Kaminfeuer von Hogwarts knistern - Foto und Rezept: Patrick Rosenthal
Patrick Rosenthal, Riva Verlag

Bei seiner Vorstellungsrunde als neuer Lehrer für Verteidigung gegen die dunklen Künste in Band II erwähnt der eitle Gilderoy Lockhart, dass er eine Schwäche für Ogden‘s Old Firewhisky hat. Ja, der alte Stenz weiß, wie man sich einen brennt. Der Drink heißt nicht umsonst Feuerwhisky. Er ist nichts für Kinder und so stark, dass Harry Potter erst im siebten Band als Erwachsener davon probieren darf. Bei Autor Rosenthal sorgt Rotwein für die feurige Farbe im Whiskey und Zuckersirup für mehr Wumms.

ZUTATEN FÜR 2 GLÄSER

  • 60 ml Whisky
  • 30 ml Zitronensaft (frisch gepresst)
  • 20 ml Zuckersirup
  • 10 Eiswürfel
  • 20 ml trockener Rotwein

1. Whisky, Zitronensaft, Zuckersirup und Eiswürfel in einen Shaker geben.

2. 15 Sekunden gut shaken und über ein Sieb auf 2 Gläser verteilen.

3. Mit Rotwein aufgießen und umrühren.

Vorsicht: Dieser Cocktail lässt sich nicht wirklich in eine alkoholfreie Variante umwandeln. Also nur für Erwachsene – und bitte in Maßen trinken!

(Riva Verlag/Patrick Rosenthal/mzi)

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.