Chinesen retten Londoner Taxis

12. Februar 2016 - 4:34 Uhr

Die legendären schwarzen Londoner Taxis sind vorerst gerettet. Der chinesische Autobauer Geely hat den Hersteller der 'Black Cabs', LTI, für

11 Millionen Pfund (13 Millionen Euro) gekauft. Das meldet die Nachrichtenagentur PA. Geely versprach, die verbliebenen mehr als 100 Arbeitsplätze sowie die Produktion der 'Black Cabs' in Coventry zu erhalten.

Den Chinesen gehörtne bereits 20 Prozent an dem Taxi-Hersteller. LTI stellt die schwarzen Wagen seit 1948 her. Die Mutter wurde im Oktober unter Insolvenzverwaltung gestellt.