Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Seit 3 Wochen vermisst

1.250 Euro Belohnung! Wo ist Chihuahua Gismo?

Gismo wird seit dem 10.11.2020 vermisst
Gismo wird seit dem 10.11.2020 vermisst
© Quelle: Facebook/Nina S.

02. Dezember 2020 - 10:27 Uhr

Wurde Gismo absichtlich gestohlen?

"Seit dem 10.11.2020 ist unser kleiner Schatz aus seinem Zuhause in Gripekoven (41844 Wegberg) verschwunden. Unser kleiner Mann hört auf den Namen Gismo und ist eher etwas ängstlich und vorsichtig. Bitte haltet alle Augen und Ohren auf." Mit diesem verzweifelten Appell wendet sich Besitzerin Nina S. (21) an die Öffentlichkeit, um ihren kleinen Chihuahua endlich wieder in den Arm nehmen zu können. Die Hundebesitzerin befürchtet einen Diebstahl.

Gismo
Nina S. hat 1250 Euro Finderlohn ausgerufen.
© Quelle: Facebook/Nina S.

Gismo ist ca. 5 Jahre alt

Gismo
Nina S. vermutet, dass Gismo geklaut wurde.
© Quelle: Facebook/Nina S.

Erst seit zwei Monaten war Chihuahua-Rüde Gismo Teil der Familie, sagt Besitzerin Nina S. aus Wegberg gegenüber RTL. Die 21-Jährige hatte den Hund über das Internet gekauft, weil der Rüde wegen Umzug abzugeben war. Da Nina bereits eine kleine Hündin hatte, wurde Gismo als Zweithund angeschafft. Nach eigenen Angaben ist der Rüde etwa 5 Jahre alt und wird nun schmerzlich vermisst. "Die Hunde dürfen bei uns überall im Hof herumlaufen. Als ich am 10.11. von der Arbeit kam, war Gismo einfach nicht mehr da. Wir haben alles abgesucht, jeden Hof und jeden Winkel." sagt Nina S. weiter. Am nächsten Tag alarmierte die Hundebesitzerin dann die Polizei. "Die Suchhunde konnten die Spur bis zur örtlichen Bushaltestelle aufnehmen." Doch mehr Spuren gab es nicht.

Wer hat Gismo gesehen?

"Ich gehe davon aus, das Gismo absichtlich vom Hof geklaut wurde. Jetzt vor Weihnachten kann ich mir vorstellen, das er im Internet zum Kauf angeboten wird." sagt Nina S. weiter. Der Chihuahua wurde kastriert und könnte so auf dem freien Markt zwischen 1000 und 1500 Euro wert sein. "Vielleicht wusste derjenige auch schon, dass Gismo kastriert ist und es war ein geplanter Diebstahl." Auf Facebook bittet Nina seit dem Verschwinden um Hilfe. Ihre Posts wurden mittlerweile hundertfach im Netz geteilt. Sogar einen Finderlohn soll es bei Rückgabe geben: Von anfangs 500 Euro stieg Ninas Angebot mittlerweile auf 1250 Euro.

Der Chihuahua hat zwei schwarze Ohren, vier weiße Stiefelchen und einen weißen Kragen sowie eine weiße Zeichnung auf der Stirn. Hinweise nimmt die Polizeidienststelle Erkelenz entgegen.

Auch interessant