Clevere Lockdown-Strategie

Charlotte Würdig: Die Küche hat für ihre Kinder jetzt Öffnungszeiten!

20. Januar 2021 - 10:21 Uhr

Charlotte Würdig strukturiert die Küchenzeiten

Der anhaltende Lockdown trifft insbesondere alleinerziehende Eltern mit voller Härte. So auch Charlotte Würdig (42), die nach der Trennung von Ehemann Sido (40) sehen muss, wie sie die Kinder während des Homeschooling-Alltags bei Laune hält. Um dabei auch mit den eigenen Energiereserven sorgsam umgehen zu können, hat sich Charlotte etwas Cleveres einfallen lassen: Es gibt jetzt Küchen-Öffnungszeiten für die Kinder. Ihren Kniff erklärt die Zweifach-Mama im Video.

Strenge Regeln zum Selbstschutz

"In der Zwischenzeit hat in der Küche gar niemand etwas zu suchen - geschweige denn etwas zu wünschen!" Oha, strenge Worte von Charlotte Würdig. Doch dahinter steckt ein ganz klarer Gedanke: Selbstschutz. Denn sie muss sich zu Hause nicht nur darum kümmern, dass ihre Kinder im Homeschooling bei Laune bleiben, sondern sie selbst auch bei Kräften.

Es geht dabei um Abläufe und "das ist erstmal die erste Struktur die rein musste", so Würdig. Dieser Schritt ist natürlich verständlich. Denn auch in der Kita oder Schule sind die Kinder – Charlotte hat zwei Söhne (4 und 7) – daran gewöhnt sich an Regeln und Zeiten zu halten. Und wenn das Zuhause eben zum Lehrort wird, dann spricht nichts dagegen auch hier solche Regelungen einzuführen – das hilft auch den Kindern. Einen kleinen Einblick über das Zeitmanagement im Hause Würdig gewährt Charlotte oben im Video.