Dortmund bleibt an den Bayern dran

BVB feiert Kantersieg: Haaland verputzt Freiburg

Erling Haaland markierte das 3:0 und das 4:1 gegen den SC Freiburg.
Erling Haaland markierte das 3:0 und das 4:1 gegen den SC Freiburg.
© picture alliance

14. Januar 2022 - 22:39 Uhr

BVB-Star mit Doppelpack

Borussia Dortmund bleibt dem FC Bayern auf den Fersen. Zum Auftakt des 19. Spieltages fertigte der BVB im Spitzenspiel den SC Freiburg mit 5:1 (3:0) ab. Großen Anteil am Erfolg der Hausherren hatte Superstar Erling Haaland, der doppelt traf.

Meunier macht den Anfang

Teamkollege Thomas Meunier sorgte bei seinem ersten Bundesliga-Doppelpack per Kopf (13./29.) schnell für klare Verhältnisse, wurde kurz vor Spielende aber angeschlagen ausgewechselt. Haaland (45./75.) legte nach und verhinderte damit, dass er erstmals in drei Ligaspielen in Folge ohne Treffer blieb. Mahmoud Dahoud (86.) setzte den Schlusspunkt. Ermedin Demirovic (61.) gelang der zwischenzeitliche Anschlusstreffer für die Freiburger.

Die 750 zugelassenen Zuschauer, die im riesigen Dortmunder Stadion vor der Partie inbrünstig "You'll never walk alone" anstimmten, sahen nur etwa zehn verhaltene Anfangsminuten. Dann übernahm die Borussia schnell und eindrucksvoll die Regie. Mit intensivem Pressing und verbessertem Kombinationsspiel ließ der BVB den Gästen kaum Luft zum Atmen. Der SC war dem BVB in allen Belangen unterlegen.

Bayern unter Zugzwang

In der Tabelle liegen die Dortmunder nun drei Punkte hinter Tabellenführer FC Bayern. Die Münchner können allerdings mit einem Sieg am Samstag beim 1. FC Köln den Vorsprung wieder auf sechs Zähler ausbauen. (sid/dpa/tme)