Ist das schon die Titel-Entscheidung?

Haaland-Schock beim BVB!

Nach dem 0:4-Desaster in Amsterdam entschuldigte sich Erling Haaland für die BVB-Leistung.
Nach dem 0:4-Desaster in Amsterdam entschuldigte sich Erling Haaland für die BVB-Leistung.
© imago images/Ulrich Hufnagel, Ulrich Hufnagel via www.imago-images.de, www.imago-images.de

22. Oktober 2021 - 13:18 Uhr

Hiobsbotschaft nach dem Debakel

Das könnte es schon gewesen sein mit dem Titelkampf! In den nächsten Wochen wird Borussia Dortmund, der härteste Konkurrent von Bayern München, auf seinen besten Mann verzichten müssen. Top-Stürmer Erling Haaland hat sich eine Verletzung an der Hüfte zugezogen. Ohne ihn wird der BVB wohl selbst die Mini-Chance, die Bayern in dieser Saison zu kriegen, nicht mehr haben.

"Erling war echt down"

Borussia Dortmund muss erneut auf Erling Haaland verzichten. "Erling wird ein paar Wochen fehlen. Er hat eine Verletzung am Hüftbeuger. Es wird ein bisschen Zeit ins Land gehen", sagte Trainer Marco Rose einen Tag vor dem Bundesligaspiel bei Arminia Bielefeld an diesem Samstag.

Der Ausfall des torgefährlichsten Profis, der erst am vergangenen Wochenende gegen Mainz nach rund dreiwöchiger Zwangspause sein Comeback gefeiert hatte, trifft den Tabellenzweiten nach dem bitteren 0:4 in Amsterdam hart. "Erling war echt down. Dass er jetzt schon wieder ausfällt, ist nicht gut für uns und auch nicht für den Jungen", sagte Rose.

Neben Haaland stehen dem Fußball-Bundesligisten auch die beiden Außenverteidiger Thomas Meunier und Nico Schulz nicht zur Verfügung. Der Belgier Meunier klagt über Probleme am Fuß, Schulz zog sich beim 0:4 in Amsterdam einen Muskelfaserriss zu. "Es geht darum, dass wir unseren Fokus schärfen und nicht rumjammern. Ich wüsste keinen Grund, warum wir nicht selbstbewusst auftreten sollten. Aber wir müssen eine Reaktion zeigen", kommentierte Rose. (dpa/sho)