Binge-Reading statt Binge-Watching

Bücher zu Netflix-Serien: Diese muss man gelesen haben!

Viele Netflix-Serien basieren auf starken Büchern.
Viele Netflix-Serien basieren auf starken Büchern.
© iStockphoto

09. Juni 2021 - 8:58 Uhr

Netflix-Serien, die sich schmökern lassen

von Srishty Shudar

Ich gestehe, ich verbringe ganz schön viel Zeit auf Netflix. Warum? Weil sich mit Serien und Filmen prima Zeit totschlagen lässt – aber das geht mit richtig guten Büchern auch. Mein Tipp, um das schlechte Gewissen zu beruhigen: Bücher, die auf Netflix-Serien basieren. Davon gibt es übrigens unheimlich viele. Diese Liste hier ist nur eine kleine, aber feine Auswahl. Viel Spaß beim Binge-Reading!

The Witcher

Die Fantasyserie kennen die meisten wohl eher durch die PC- oder PlayStation-Spiele*. So ging es mir zumindest und ich muss sagen, ich war mehr als nur überrascht, als ich die Serie auf Netflix entdeckte. Durchgesuchtet habe ich sie allerdings ähnlich schnell wie die Spiele. Die Abenteuer und das Universum rund um den Hexer Geralt von Riva reißen einen einfach nur mit. Nach der Serie habe ich erfahren, dass die gesamte Saga auf Büchern basiert. Noch hatte ich nicht das Vergnügen, mir Andrzej Sapkowski komplette Hexer-Saga* zu Gemüte zu führen, aber vorgenommen habe ich es mir. Neun Bücher gibt es immerhin – viel Lese-Stoff für Fantasy-Fans. Übrigens wurde auch die zweite Staffel offiziell von Netflix bestätigt. Sie soll noch 2021 erscheinen.

Tote Mädchen lügen nicht

2007 ist der Jugendroman "Tote Mädchen lügen nicht" erschienen (Originaltitel: "Thirteen Reasons Why"*) – und der Roman wurde zu einem riesigen Erfolg. Wochenlang stand er auf der Bestsellerliste, er wurde mehrfach ausgezeichnet. Zehn Jahre später brachte Netflix die international erfolgreiche Serie unter dem gleichnamigen Titel an den Start. Der Roman beschreibt den Suizid der jungen Hannah Baker. Auf sieben Audio-Kassetten (13 Seiten) dokumentiert sie die Gründe und Signale für ihren Selbstmord. Die Serie war bereits herzzerreißend, traurig und unglaublich tiefgründig und auch das Buch steht dem in nichts nach.

RTL.de empfiehlt

Anzeigen:

Shadowhunters

Engel, Dämonen, Vampire, Werwölfe, Feen – all das und noch so viel mehr erwartet die Leser dieses wunderbaren Epos. Ich war 12, als ich zum ersten Mal die Geschichte rund um Clary und Jace las und sie ist bis heute, die mit Abstand spannendste, traurigste und fantastischste Fantasy-Reihe, die ich je vor Augen hatte. Cassandra Clare hat eine Welt erschaffen, die wir uns Normalsterbliche nicht in unseren kühnsten Träumen vorstellen können. Dabei sind Liebe, Krieg, Freundschaft und Emotionen nur ein kleiner Teil dessen. Das Schöne ist, dass sie in mehreren Trilogien die Geschichten verschiedener Schattenjäger aus unterschiedlichen Zeitaltern erzählt, die jedoch alle zusammenhängen. Die Netflix-Serie Shadowhunters war natürlich ein großartiges Erlebnis für mich als eingefleischten Fan, jedoch empfehle ich nur die Bücher, da sie aus meiner Sicht um Welten besser sind als die Serie* oder der Film. Es lohnt sich, die Trilogien chronologisch nach Erscheinungsdatum oder sinngemäß nach den Zeitaltern zu lesen.

Gossip Girl

Skandale, Intrigen, Partys und Manhattans Elite – das ist Gossip Girl. Wenn wir ehrlich sind, würden wir doch alle auf der Upper East Side leben und Teil der coolsten Clique New Yorks sein, oder? Währenddessen wären all unsere Handlungen, Fehltritte und Gerüchte auf dem anonymen Blog "Gossip Girl" gelandet – zugänglich für alle. Natürlich basiert auch diese US-amerikanische Jugendserie auf Büchern, wie fast alle guten Serien. Die Schöpferin ist Cecily von Ziegesar, die in 16 Haupt-Bände die Geschichte rund um Blair, Serena, Nate, Chuck und Dan erzählt. In den Büchern wird weder etwas ausgeschmückt noch werden hässliche Details ausgelassen.

Lupin

Assane Diop, ein Meisterdieb wie er im Buche steht, beschließt Rache für seinen Vater zu nehmen, dem ein tragisches Ende zuteil wurde – ausgelöst durch das Unrecht einer reichen französischen Familie. Assane nimmt sich ein Beispiel an den fiktiven Abenteuern des Gentleman-Diebs Arsène Lupin. Er versucht durch seine witzige, raffinierte und wortgewandte Art jene Familie zu stürzen, die einst sein Familienglück zerstörte. Die französische Serie hat meiner Meinung nach zu recht weltweit die Top 10 auf Netflix angeführt. Wer Lust auf eine spannende und klug durchdachte Geschichte hat, wird hier fündig. Das Beste dabei ist, dass es eine ganze Reihe von Einzelromanen gibt, die die Geschichte von Arsène Lupin erzählen. Für die Serienliebhaber unter uns: Hoffen wir, dass der Cliffhanger im zweiten Teil (offiziell angekündigt durch Netflix) aufgeklärt wird.

Pretty Little Liars

"Cause two can keep a secret, if one of them is dead" – Wer erinnert sich nicht an das legendäre Intro von Pretty Little Liars. Sieben spannende Staffeln und nur eine Frage: Wer ist A? Wer die Serie geschaut hat, weiß dass es sich auch hier um eine Jugendserie handelt, in der es mehr als nur um die vier hübschen Darstellerinnen geht. Drohungen, Geheimnisse, Überfälle und sogar Mordversuche – Aria, Hanna, Emily und Spencer werden von dem Stalker "A" auf grausamste (und recht intelligente) Weise verfolgt, gequält und das alles, weil ihre Freundin und Oberhaupt der Clique Alison eines Tages auf mysteriöse Weise verschwindet. Diese Serie war eine absolute Bereicherung, und das alles dank Sara Shepard. In 10 Teilen erzählt sie die Geschichte um die Mädels-Clique und ihre Versuche die Wahrheit über Alison und den Psychopathischen "A" herauszufinden.

You – Du wirst mich lieben  

Mit "You" hat Netflix einen weiteren, absolut genialen Roman verfilmt. Der Buchhändler Joe Goldberg sieht gut aus und ist charmant. Er verliebt sich in die angehende Autorin Beck und das, was sich anhört wie der Beginn einer romantischen Liebesgeschichte, eskaliert ganz schnell in eine tödliche Beziehung, denn beide hüten Geheimnisse, die sie und alle um sie herum in den Abgrund reißen. Ich sage nur so viel: Ich freue mich auf Staffel drei und darauf, die Romane von Caroline Kepnes endlich in den Händen zu halten. Alle Thriller-Fans kommen damit gewiss auf ihre Kosten.

Queen of the South

Diese Serie handelt um Teresa Mendoza, die als Drogen-Dealerin auf den Straßen Sinaloas in Mexiko arbeitet. In den fünf Staffeln wird ihre epische Geschichte erzählt, wie sie zur Königin des Südens wird und damit das größte Drogenimperium der südlichen Hemisphäre schafft. Auf ihrer Reise wächst sie über sich hinaus und lässt das kleine Mädchen von damals hinter sich. Sie lernt was es heißt in einer gefährlichen Welt von Drogen, Waffen und Gewalt zu überleben und sich zu behaupten. Eine tiefgründige und nervenaufreibende Geschichte über eine einfache Frau, die zu einer lebenden Legende wird. Dieser Roman vom spanischen Autor Arturo Pérez-Reverte wurde nicht grundlos zum zweiten Mal als Serie verfilmt. Ein kleiner Tipp an die Serienjunkies unter uns: Lieber "Queen of the South" gucken statt "Königin des Südens". Beide Serien basieren zwar auf dem gleichen Roman, sie sind von ihrer Handlung und der Besetzung jedoch unterschiedlich. Mir persönlich hat "Queen of the South" deutlich mehr zugesagt. Außerdem sind Begleitmusik und Spannungsbogen aus meiner Sicht deutlich intelligenter umgesetzt.

All jene, die in dieser Liste nicht das Richtige für sich gefunden haben, brauchen sich nicht zu wundern. Denn dies ist nur eine kleine Auswahl und Netflix hat deutlich mehr Serien, die auf Buchvorlagen basieren. Hier eine kleine Zusammenstellung weiterer Bücher:

Spannung, Romantik, Fantasy – eigentlich müsste für jeden etwas dabei sein. Es gibt definitiv genügend Gründe, ab und zu den Fernseher oder den Computer auszulassen und stattdessen die Lesebrille aufzusetzen.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.

Auch interessant