Schon gewusst? Ab dieser Uhrzeit ist es erst erlaubt!

Das sind die Böller-Regeln für Bremen!

ARCHIV - 28.12.2013, Niedersachsen, Ronnenberg: Böller explodieren bei Anbruch der Dunkelheit. Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) dringt gemeinsam mit Umwelt-, Ärtze- und Tierschutzverbänden auf ein sofortiges Verbot von privatem Silvesterfeuerwerk. (zu
Silvester-Feuerwerk - Knallen darf man in Bremen erst am Abend!
bsc vco, dpa, Tobias Kleinschmidt

Nur noch wenige Tage, dann wird das alte Jahr knallend und bunt verabschiedet. Doch die Bremer Polizei macht in einer Pressemitteilung darauf aufmerksam, dass gerade Böller erst ab einer bestimmten Uhrzeit gezündet werden dürfen. Außerdem gibt es bestimmte Verbotszonen für die gesamte Nacht.

Knallen erst zum Abendbrot

Auch wenn man bereits hier und da die ersten Knaller hört: Erlaubt ist das „Böllern“ erst ab 18 Uhr am Silvesterabend! Außerdem darf man nur bis 1 Uhr Morgens am Neujahrstag anzünden. Nach dem Böllerverbot der letzten Jahre sollte das aber für Knaller-Fans reichen.

Hier herrscht Knaller-freie-Zone! Sonst kann es teuer werden...

Der Marktplatz in Bremen ist knallerfreie Zone, um Rathaus und den Roland vor Schäden zu bewahren, so die Polizei in der Mitteilung. Außerdem besteht ein grundsätzliches Verbot im Hinblick auf das Abbrennen „pyrotechnischer Gegenstände“ im Schnoorviertel, in unmittelbarer Nähe von Krankenhäusern, Kinder- und Seniorenheimen und Kirchen sowie rund um den Flughafen Bremen. Und an die Zeit-und Ortsvorgaben sollte man sich besser halten, Verstöße werden mit bis zu 5.000 Euro Strafe geahndet.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Sicher ins neue Jahr

Auch für die eigene Sicherheit sollte man nicht zu übermütig werden. Zudem sind die Krankenhäuser aktuell schon an ihren Kapazitätsgrenzen. Unnötige Böllerunfälle sollten also in der Notaufnahme vermieden werden. (lsi)