Berufung erfolgreich

Bestätigt! Bayern-Star Lucas Hernández muss nicht ins Gefängnis

Bayern-Profi Lucas Hernández.
Bayern-Profi Lucas Hernández.
© deutsche presse agentur

27. Oktober 2021 - 11:06 Uhr

Hernández entgeht Haftstrafe

Die spanische Justiz hat entschieden: Bayern-Star Lucas Hernández muss nicht ins Gefängnis. Wie das zuständige Strafgericht in Madrid mitteilte, ist die Berufung des Franzosen erfolgreich gewesen. Die Strafe wird demnach auf Bewährung ausgesprochen.

Vier Jahre Bewährung und Geldstrafe

"Wir sind der Ansicht, dass der Berufung stattgegeben werden soll und der Haftantritt aufgehoben wird", teilte das Gericht in einem Statement mit. Die Strafe wurde zur Bewährung für vier Jahre ausgesetzt.

Die Frist zur Entscheidung wäre am Donnerstag abgelaufen. Dem Weltmeister drohte eine sechsmonatige Haftstrafe.

Vor anderthalb Wochen war der 25-Jährige beim Strafgericht Nummer 32 in Madrid offiziell darüber informiert worden, dass er spätestens zehn Tage später die sechsmonatige Haft antreten müsse. Die Hernández-Seite hatte Berufung eingelegt – mit Erfolg. Die Strafe gegen den 25-Jährigen wird für vier Jahre auf Bewährung ausgesprochen. Der Bayern-Profi muss zudem 240 Tagessätze a 400 Euro (96.000 Euro) zahlen.

Kontaktsperre missachtet

Die Strafe war bereits 2019 verhängt worden, weil Hernández die 2017 nach einem handgreiflichen Streit mit seiner späteren Frau verhängte Kontaktsperre missachtet hatte.

Der Linksverteidiger und seine Freundin versöhnten sich nach dem Streit allerdings und heirateten einige Monate später. Bei der Rückkehr aus den Flitterwochen wurde der Franzose aufgrund des Verstoßes gegen das weiterhin geltende Kontaktverbot verhaftet.

Das neue Urteil kommt überraschend. Es war von Experten mehrheitlich erwartet worden, dass die Berufung abgelehnt werden würde. Unter anderem deshalb, weil Hernández kein sogenannter Ersttäter ist. Gegen ihn gibt es nach Justizangaben insgesamt zwei rechtskräftige Verurteilungen wegen häuslicher Gewalt.

Hernández war vor zwei Jahren als Rekordeinkauf für rund 80 Millionen Euro von Atlético Madrid zum FC Bayern München gewechselt. Seither kam der defensivstarke Linksfuß in 71 Pflichtspielen für den Rekordmeister zum Einsatz. (msc/sid/dpa)