RTL News>Stars>

Bastian Bielendorfer erlebt wahren Ekel-Flug: 30 Passagiere mit Lebensmittelvergiftung

Lebensmittelvergiftung bei 30 Passagieren

Komiker Bastian Bielendorfer erlebt fiesen Ekel-Flug

Komiker Bastian Bielendorfer im Flugzeug.
Der Komiker Bastian Bielendorfer erlebte auf seiner Kuba-Reise einen fiesen Ekel-Flug.
instagram.com/bielendorfer/

Wer sich immer noch fragt, warum sich so viele Fluggäste in 10.000 Metern lediglich mit einem Tomatensaft begnügen, der sollte sich vielleicht einmal die aktuelle Reisestory des Kölner Komikers Bastian Bielendorfer anhören. Der 38-Jährige machte auf seinem Flug nach Kuba eine – im wahrsten Sinne – „beschissene“ Erfahrung mit der Verpflegung der Gäste an Board. Sogar eine Stewardess kippte um.

Bielendorfer hält sich kurz und knapp in Tweet

Bastian Bielendorfer gibt scheinbar höheren Mächten die Schuld am unangenehmen Zwischenfall im Flieger. „Was will das Schicksal mir sagen?“, tweetet der Komiker. Dabei würde er lediglich einmal im Jahr fliegen, wie groß kann die Wahrscheinlichkeit schon sein? Weiter führt er aus: „Circa 30 Fluggäste mit Erbrechen/Durchfall, vermutete Lebensmittelvergiftung am Abflughafen. Stewardess kippte um und musste eine Infusion gelegt bekommen.“

Das Mitleid in der Kommentarspalte hält sich in Grenzen: „Iss nichts am Abflughafen und schon zweimal nicht im Flieger, wenn es nicht eine europäische Airline ist“, schreibt ein User. „Deutsche Final Destination“, meint ein anderer Kommentator.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattformtwitter, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Bielendorfer war für Dreharbeiten in Kuba

Für ein gemeinsames TV-Projekt ist Bastian Bielendorfer aktuell mit Let´s Dance-Sieger Rurik Gislason in Kuba unterwegs. In einem gemeinsamen Instagram-Post schreiben sie: „Was wir schon sagen dürfen ist, dass es eine wilde Reise ist, wir unglaublich viel gesehen und gelernt haben und wir dankbar für diese Erfahrung als Freunde sind.“ Immerhin doch noch eine positive Erfahrung! (kmü)

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.