Wenn es draußen ungemütlich wird

Basteln im Herbst - mit Kerzen, Kürbissen und Kastanien

© Andrey&Anna (Andrey&Anna (Photographer) - [None], Andrey&Anna

23. September 2019 - 16:52 Uhr

Schöne DIY-Bastel-Ideen für herbstliche Tage

Basteln im Herbst ist die perfekte Beschäftigung, wenn es draußen jeden Tag kälter, windiger und schneller dunkel wird. "Do it yourself" (kurz DIY) liegt nicht nur absolut im Trend, sondern macht auch noch richtig Spaß. Mit Blättern, Kürbis & Co. lässt sich die Wohnung schnell in einen herbstlichen Look bringen. Wir zeigen, wie das geht und was Sie dafür brauchen.

Das beste Herbst-Deko-Material kommt aus der Natur

Kastanienmännchen und Drachen basteln? Das sind echte Bastel-Klassiker für den Herbst, doch gibt es noch sehr viele andere schöne Dinge, die Sie im Herbst aus kleinen Geschenken der Natur zaubern können. Einige stellen wir Ihnen hier vor. Ganz gleich für welche Art von Dekoration Sie sich entscheiden: Das beste Bastelmaterial findet sich in der Natur: Kastanien, Haselnüsse, Walnüsse, Blätter, Äste oder Hagebutten bringen den Herbst in unser Zuhause.

Goldspray lässt das Basteln im Herbst glänzen

Ganz einfach, schnell und trotzdem wunderhübsch ist es, Haselnüsse, Kastanien oder Tannenzapfen mit einem Goldspray* zu besprühen (gibt es in jedem Bastelgeschäft oder online). Natürlich gehen auch alle anderen Farben, besonders schick sind auch Silber- oder Bronzetöne. Wer es gerne glitzernd mag, kann Nüsse & Co. auch mit Bastelkleber* behandeln und sie dann in Glitzerpulver* tunken – fertig ist die selbstgemachte Herbstdekoration für den Esstisch oder das Fenster.

Kerzen, Kerzen, Kerzen

Homemade autumn decoration 🍁😍 #decor #candles #cosy #autumn #leaves #fall #pink #home #pretty #antwerp

Ein von Sophie 🎀🐰🛍 (@pink.ambition) gepostetes Foto am

Im Herbst, wenn es draußen schneller dunkel wird, gibt es nichts Schöneres, als überall in der Wohnung oder vor der Haustüre Lichter aufzustellen. Und die lassen sich auch ganz einfach selbst basteln. Einfach schöne Herbstblätter sammeln, trocknen und mit Hilfe eines Buches platt pressen. Dann fehlt nur noch ein Marmeladenglas, das mit weißem Bastelkleber eingestrichen wird.

Danach verteilt man die Herbstblätter nach Lust und Laune, bis das komplette Marmeladenglas voll ist – wer möchte, kann dann noch ein Jutebändchen* um das selbstgemachte Windlicht binden – fertig.

Wer beim Basteln im Herbst lieber keine klebrigen Hände haben möchte: Einfach eine hohe Glasschale mit trockenen, bunten Blättern, Haselnüssen und Kastanien füllen und Stumpenkerzen* hineinstellen. Schon ist die wunderschöne Herbstdeko fertig.

Basteln im Herbst mit Kürbissen

Halloween 😍 #pumpkin #halloween #autumn #🎃 #trickortreat

Ein von Dominika Brezarova (@domm.brezarova) gepostetes Foto am

Was natürlich bei keinem Basteln im Herbst fehlen darf, sind Kürbisse, die es in allen möglichen Farben, Formen und Größen gibt. Egal ob man den natürlichen Kürbis als Dekoration in der Wohnung verteilt oder ob man damit bastelt. Wer gerne ganz besondere Kürbisdeko haben möchte, kann das meist orange Gemüse auch vielseitig verschönern: Mit einem Schnitzmesser* lassen sich ausgehöhlte Kürbisse in Windlichter verwandeln, die nicht immer an Halloween erinnern müssen. Ganz einfach geschwungene Formen oder ganze Bildchen in den Kürbis schnitzen, ein Teelicht in die Mitte platzieren und fertig.

Besonders schön sieht es auch aus, wenn man einen feinen Bohrer nimmt und damit Lochmuster in das Gemüse bohrt. Wer lieber malt als zu schnitzen oder zu bohren, kann die Haut der Kürbisse mit Farben noch bunter machen – und dabei sind der eigenen Kreativität keine Grenzen gesetzt.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.