Eine Auszeichnung mit Prestige

Ballon d'Or: Messi ist der Beste - Lewandowski guckt in die Röhre

Zum siebten Mal erhält Lionel Messi den "Ballon d'Or".
Zum siebten Mal erhält Lionel Messi den "Ballon d'Or".
© REUTERS, BENOIT TESSIER, jb

29. November 2021 - 22:33 Uhr

Eine Auszeichnung mit viel Prestige

Er hat es wieder getan: Lionel Messi ist der beste Spieler der Welt 2021. Bei der Gala der Fachzeitschrift "France Football" in Paris wurde der Superstar von Paris St. Germain mit dem prestigeträchtigen Ballon d'Or ausgezeichnet. Für den Argentinier, der im Sommer Argentinien erstmals seit 28 Jahren zum Gewinn der Copa America geführt hatte, erhielt den "Goldenen Ball" bereits zum siebten Mal in seiner Karriere.

Messi zollt Lewandowski Respekt

Robert Lewandowski guckte bei der Wahl (leider) in die Röhre. Der Bayern-Star musste sich hinter Messi mit Platz 2 begnügen. "Es ist eine Ehre, mit Dir hier zu sein. Du hast Rekorde gebrochen und hättest es auch verdient gehabt, den Ballon d'Or zu gewinnen", sagte Messi mit Blick auf Lewandowski.

Ein Trostpflaster: Der Pole wurde als "Torjäger des Jahres" ausgezeichnet. Der 33-Jährige hatte nach der Triple-Saison 2020 auch in diesem Jahr wieder Bestmarken aufgestellt. So übertraf Lewandowski in der Bundesliga den als ewig geltenden Torrekord von Gerd Müller mit 41 Treffern. Zu wenig für die wahlberechtigten Journalisten. Auf Rang 3 landete Jorginho vom FC Chelsea.

Wahl zum Weltfußballer steht noch aus

Der Ballon d'Or wurde im vergangenen Jahr wegen der Corona-Pandemie nicht vergeben. Von 2010 bis 2015 wurde der Weltfußballer durch eine Kooperation der FIFA und "France Football" mit dem Goldenen Ball ausgezeichnet. Mittlerweile gibt es zwei Auszeichnungen. Neben dem "Ballon d'Or" die FIFA-Wahl zum Weltfußballer. Diese Wahl wird weiterhin vom Weltverband veranstaltet, die Kür erfolgt am 17. Januar 2022. Und da hat Lewandowski wieder gute Chancen. (tme)