Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

AWZ-Star Madlen Kaniuth spricht über ihre Lipödem-OP

30. April 2018 - 22:18 Uhr

Verändert eine Lipödem-OP das ganze Leben?

Madlen Kaniuth hat sich bereits 2014 ihr Lipödem entfernen lassen. Wie es ihr nach der OP geht und ob das Absaugen der krankhaften Fettablagerungen an den Beinen ihr Leben wirklich komplett umgekrempelt hat, das sehen Sie im Video.

2014 bekam Madlen Kaniuth die Diagnose Lipödem

Nachdem die Ärzte ihre Beschwerden zuvor nicht einordnen konnten, bekam die Schauspielerin im Sommer 2014 die Diagnose Lipödem. Nach einer Operation sollte sie sich wieder wohler in ihrem Körper fühlen. Auch wenn Madlen Kaniuth die kompletten Kosten selbst tragen musste, entschied sie sich für den Eingriff. Sie ließ zehn Liter krankes Gewebe entfernen und hat nun ein ganz neues Lebensgefühl. Erst mit 39 Jahren konnte sie zum ersten Mal sagen, dass sie sich so richtig wohl in ihrem Körper fühlt.

Ohne Lipödem fühlt sie sich endlich glücklich

Madlen Kaniuth ließ sich 2014 von Professor Dr. Manuel E. Cornely das Lipödem an Beinen und Armen amputieren. Heute muss sie nicht mehr darüber nachdenken, was sie anzieht, um sich möglichst geschickt zu verhüllen. Diese Zeiten und vor allem die Schmerzen sind vorbei. "Endlich kann ich Stiefel tragen!" sagt die heute 43-Jährige im RTL-Interview. Die neue Lebensqualität nach dem Lipödem ist nicht nur für sie, sondern auch für ihren Partner Christian Becker spürbar: Die beiden haben sich verlobt und wollen schon bald in Las Vegas heiraten. Da sagen wir: Herzlichen Glückwunsch!

Auch interessant