Mo | 19:05

AWZ: Julian Bayer kommt - Julia Albrecht geht

Fliegender Wechsel bei der Familie Brück von "Alles was zählt"

Die Tochter geht – der Sohn kommt! Bei Familie Brück gibt es Veränderungen. Der 20-jährige Sohn Leo, der bislang in den USA studiert hat, kehrt – wenn auch nicht ganz freiwillig – in den Schoß der Familie zurück. Nur wenige Wochen später wird seine jüngere Schwester Flo dagegen Essen verlassen.

Julian Bayer spielt ab dem 12. November 2015 bei "Alles was zählt" die Rolle Leo Brück. Julia Albrecht verabschiedet sich am 25. Januar 2016 aus der Serie. Gerade mal acht Wochen haben die Seriengeschwister gemeinsam vor der Kamera gestanden. Julia Albrecht hat bereits in diesen Tagen ihren letzten Drehtag.

Julian Bayer wurde am 25. November 1987 in München geboren und hat dort von 2009 bis 2012 auf der Neuen Münchner Schauspielschule seine Ausbildung gemacht. Er war bisher in verschiedenen Theaterproduktionen zu sehen sowie vor der Kamera unter anderem in Episodenrollen bei „Soko 5113“, „Unter Gaunern“ und „Unter uns“.

Seine Rolle bei "Alles was zählt": Ganz plötzlich steht der verlorene Sohn Leo bei seiner Mutter Sonja auf der Matte. In Essen trifft der blonder Surferboy nicht nur auf Mutter und Schwester Flo, sondern zu allererst auf Isabelle und landet mit ihr im Bett – ohne zu wissen, dass sie ausgerechnet die Freundin seines Vaters Thomas ist. Und dann finden seine Eltern auch noch heraus, dass Leo sein Studium geschmissen hat und lieber Surflehrer werden will. Da ist Zündstoff vorprogrammiert!

Interview mit Julian Bayer und Julia Albrecht

AWZ-Stars Julian Bayer und Julia Albrecht
Die Schauspieler Julian Bayer und Julia Albrecht geben sich bei AWZ die Klinke in die Hand. © (c) RTL/ Jovan Evermann

Lieber Julian, Leo ist bei "Alles was zählt" der neue Frauenschwarm – von Isabelle Reichenbach bis zu Schwester Susi im Krankenhaus steht jede Frau auf ihn. Wie sieht es bei dir privat aus? Fühlst du dich als Frauenschwarm?

Ich fühle mich nicht als Frauenschwarm, aber es geht ja um Leo, und der fühlt sich definitiv so. Er flirtet ziemlich viel und lässt scheinbar nichts anbrennen. Doch dann wird er von einer ziemlich hübschen Frau aus dem Steinkamp-Universum zu einem Date gebeten … wer es ist und wie das dann weitergeht, werde ich aber noch nicht verraten ...

Was hast du mit deiner Rolle Leo gemeinsam?

Also, ich finde, wir sehen uns relativ ähnlich … (lacht) Nein im Ernst, genau wie Leo bin ich gerne am Strand und mache Urlaub am Meer. Da wo die Wellen hoch genug sind, dass man auch surfen kann. Insofern liegt mir meine Serienfigur ganz gut. Was mir an Leo gefällt, ist seine Leichtigkeit. Es muss schon einiges passieren, dass er mal ins Grübeln kommt. Er nimmt die Dinge wie sie sind und hinterfragt nicht immer alles…

Was sind deine größten Stärken und Schwächen?

Eine meiner Schwächen ist auf jeden Fall meine Tollpatschigkeit. Meine Kumpels haben mittlerweile eine eigene Bezeichnung dafür, wenn mir etwas aus der Hand fällt oder ich daran beteiligt bin, wenn etwas kaputt geht. Wie sie es nennen, behalte ich aber lieber für mich (lacht). Ein Beispiel? Na ja, sagen wir so, meine Handversicherung hat sich definitiv rentiert. ;-)

Deine Serienschwester hat uns verraten, dass du ein sehr fröhlicher Mensch bist und in den Drehpausen ein ganz besonderes Hobby hast …

Ja, ich habe einen kleinen "Ohrwurmschaden", so nenne ich es. Ich singe oder summe beziehungsweise "beatboxe" die Songs, die mir als letztes im Ohr hängen geblieben sind. Na ja, und wenn ich dann am Set stehe, merke ich, wie ich zwischen den Takes eine Zeile aus einem Song trällere, von dem ich nicht mal mehr weiß, wann oder wo ich ihn gehört habe. Ich würde das aber eher als Tick bezeichnen und nicht als mein Hobby. ;-)

Apropos Serienschwester: Julia Albrecht spielt bei AWZ deine Schwester Flo, und Leo macht die Familie Brück eigentlich komplett. Aber nur eigentlich ...

Ja, Julia und ich haben jetzt acht Wochen lang Bruder und Schwester gespielt und wir haben super harmoniert. Ich mag ihre Art zu spielen. Sehr unaufdringlich und natürlich. Als ich dann erfahren habe, dass Julia diese Woche ihren letzten Drehtag hat und AWZ verlassen wird, fand ich das wirklich schade. Aber das soll Julia lieber selber erzählen.

Julia Albrecht ist seit dem 29. Januar 2015 bei „Alles was zählt“ zu sehen und verlässt die Serie nun genau ein Jahr später in der Folge vom 25. Januar 2016 auf eigenen Wunsch. Sie spielt Flo Brück, die wie ihre Mutter Sonja ein Ass im Kunstturnen ist und stets neue sportliche Herausforderungen sucht. Bei AWZ hat Flo Brück nicht nur gemeinsam mit Isabelle Reichenbach die sportlichen "Steinkamp-Spiele" gewonnen, sondern auch mit Kevin Möller ihre erste große Liebe erlebt. Ob Flos Weggang aus Essen mit einem neuen sportlichen Highlight zu tun hat? Die Chancen stehen gut, doch mehr wird an dieser Stelle noch nicht verraten. Schauspielerin Julia Albrecht hingegen verrät uns, was sie nach "Alles was zählt" machen möchte:

Was sind deine Pläne?

Ich ziehe erst mal nach Berlin zurück. Damals bin ich direkt nach dem Abitur zu AWZ gekommen, bin ins kalte Wasser geschmissen worden und hatte ein Jahr lang eine unglaublich schöne Zeit am Set mit einem Super-Team. Doch ich habe auch gemerkt, dass ich ja erst 19 bin und noch ganz viel lernen will. Mir ist wichtig, dass ich jetzt einen Cut setze und mich neu orientieren kann, in welche Richtung es weitergehen wird. Ich möchte erst einmal schauen, was ich in Zukunft machen will. Will ich studieren? Will ich eine Ausbildung machen? Welche Möglichkeiten bietet mir die Schauspielerei noch? Ich freue mich auf viele neue Eindrücke und Herausforderungen.

Wirst du irgendwann zu AWZ zurückkommen?

Wer weiß das schon? Ich bin auf jeden Fall nicht abgeneigt, und ich habe ja eine tolle Serienfamilie und einen coolen neuen Serien-Bruder, die ich alle wahnsinnig vermissen werde und bestimmt einmal wiedersehen werde. Die Zeit bei AWZ hat mir sehr viel Spaß gemacht.

Alles zu Alles was zählt

Pauline tritt mit Damian vor den Traualtar

AWZ-Folge vom 16.11.2018

Pauline tritt mit Damian vor den Traualtar