Starporträt

Cheyenne Pahde spielt Marie Schmidt

Cheyenne Pahde
Cheyenne Pahde
© TVNOW / Julia Feldhagen

30. August 2021 - 10:04 Uhr

Die Rolle Marie Schmidt

Maries ganze Liebe und Leidenschaft galt schon seit Kindertagen dem Eiskunstlauf. Doch der langjährige Leistungssport und der damit einhergehende ständige Druck abliefern zu müssen, stürzte Marie in eine Abwärtsspirale und so traf sie bei der NRW-Meisterschaft eine folgenschwere Entscheidung. Sie dopte. Zunächst stritt sie rigoros ab, selbst gedopt zu haben und beschuldigte Jenny. Die bis dahin ungeklärte Sachlage führte dazu, dass der gesamte Steinkamp-Kader gesperrt wurde und so zog sich Marie nicht nur den Unmut der Läuferinnen und des Trainerstabs um Deniz zu, sondern vor allem den von Simone Steinkamp. Erst als sie kurz vor der Anhörung beim BDE steht und eine Begegnung mit einem jungen Mädchen in der Eishalle hat, lässt sie ihre Karriere Revue passieren und kommt letztendlich zur Vernunft und gesteht beim BDE ihre Schuld ein.

Dank Simones Gutmütigkeit bekam Marie die Chance, eine Ausbildung zur Bürokauffrau bei "Steinkamp Sport & Wellness" zu machen, die sie dankbar annahm.

Name: Schmidt

Vorname: Marie

Familienstand: Single

Beruf: Ex-Eiskunstläuferin, Bürokauffrau (in Ausbildung)

Familienangehörige/ Partner:

Ingo Zadek (Halbbruder)

Biografie Cheyenne Pahde

Cheyenne Pahde wurde am 4. Oktober 1994 in München geboren. Sie hat eine Zwillingsschwester namens Valentina, die aus der RTL-Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" bekannt ist. Bereits mit drei Jahren standen die Pahde-Zwillinge in der TV-Serie "Forsthaus Falkenau" vor der Kamera. Im Jahr 2005 hatten die Schwestern einen Gastauftritt in der RTL-Sitcom "Schulmädchen". Außerdem machen sie zusammen Musik und treten unter dem Künstlernamen "Cheyenne und Valentine" als Sängerinnen auf. Im Jahr 2015 nahm Cheyenne Pahde neben ihrem Studium "Medienwirtschaft und Medienmanagement" Schauspielunterricht und ist seit dem 8. Juli 2016 in der Rolle der Marie Schmidt bei "Alles was zählt" zu sehen.