Starporträt

AWZ: Birte Glang spielt Lena Öztürk

© Menschfotograf Michael Imhof

5. Februar 2019 - 17:11 Uhr

Rollenprofil Lena Öztürk

Lena Öztürk hat nach ihrer unglücklichen Ehe mit Maximilian von Altenburg und einem hässlichen Sorgerechtsstreit um den gemeinsamen Sohn Alexander endlich ihr privates Glück gefunden. Was als Scheinehe begann, um Marian vor der drohenden Abschiebung zu bewahren, ist inzwischen zu einer glücklichen und liebevollen Ehe geworden.

Name: Öztürk (geb. Bergmann)

Vorname: Lena

Familienstand: verheiratet

Beruf: Personal Trainerin/ Fitness-Trainerin bei "Steinkamp Sport & Wellness"

Familienangehörige/ Partner:

Marian Öztürk (Ehemann)

Alexander Öztürk (Sohn)

Deniz Öztürk (Stiefsohn)

Ingo Zadek (Schwager)

Maximilian von Altenburg (Ex-Mann)

Ziele/ Wünsche:

Lena ist mit ihrer momentanen beruflichen und privaten Situation glücklich. Natürlich könnte die finanzielle Situation etwas besser sein und nicht immer bleibt ihr und Marian neben Job und Kind genug Zeit für Zweisamkeit. Aber Lena glaubt daran, dass ihre Liebe auch kleinere Krisen überstehen kann und sie ist immer bereit um das zu kämpfen, was ihr am Herzen liegt.

Biografie Birte Glang

Birte Glang wurde am 15. April 1980 in Recklinghausen geboren. Bevor sie mit ihrer Schauspielausbildung begann, studierte sie Rechtswissenschaften in Bochum und schloss mit dem ersten Staatsexamen ab.

Als Schauspielerin wirkte Birte Glang in verschiedenen Kinofilmen mit, unter anderem in "Radio Heimat" (2015), "Gut zu Vögeln" (2014) und "Agent Ranjid rettet die Welt" (2012). Daneben war sie in diversen TV-Rollen zu sehen, zum Beispiel bei "Unter uns" (Hauptrolle Heidi Danne, von 2010 bis 2011), "Alarm für Cobra 11", "Was kostet die Liebe – ein Großstadtmärchen", "SoKo Kitzbühel", "Lena Lorenz" und "Bülent Ceylan & seine Freunde".