RTL News>

Autsch! Boxer Billy McAllister zeigt seine Horror-Verletzung

Schon wieder fließt bei den Commonwealth Games Blut

Autsch! Australien-Boxer zeigt seine Horror-Verletzung

Screenshot: Instagram (@billyjackmcallister)
Harter Bursche: Billy McAllister ließ sich von einem Arzt zusammenflicken, ins Krankenhaus ging er nicht.
Screenshot: Instagram (@billyjackmcallister)

Dieses Bild ist nichts für schwache Nerven! Australien-Boxer Billy McAllister hat bei den Commonwealth Games in Birmingham einen Horror-Cut im Gesicht erlitten. Drei Zentimeter lang ist die Stelle, an der seine Haut über dem linken Auge einfach aufriss.

Billy McAllister: Blut-Schock im Ring

Seine Horror-Verletzung zeigt der Boxer der Welt bei Instagram. McAllister schreibt unter seinem Post: „Mein Debüt lief nicht so wie erhofft. Doch ich werde daraus lernen und stärker zurückkehren.“ Der Halbschwergewichtler ließ sich noch in der Halle zusammenflicken, in ein Krankenhaus ging er nicht.

Der Achtelfinalkampf gegen den Jamaikaner Jerone Ellis wurde früh in der dritten Runde abgebrochen, die Richter werteten den Kampf 3:2 für Ellis. McAllister erlitt den Horror-Cut, nachdem die beiden Boxer im Ring mit den Köpfen zusammengestoßen waren.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Commonwealth Games: Schon wieder fließt Blut

Es ist nicht das erste Mal, dass bei den Commonwealth Games in diesem Jahr Blut fließt. Nach einem Crash beim Bahnrad-Wettbewerb musste ein Fan blutüberströmt aus der Halle transportiert werden, andere erlitten tiefe Schnittwunden.

Bei den Commonwealth Games messen sich alle vier Jahre Sportlerinnen und Sportler aus den Ländern des Staatenbundes. (sfu)